Archiv Veranstaltungen zu Umwelt, Energie


Freitag, 9. Mai, 17.30 Uhr

Grafik: Flyer S. 1
Grafik: Flyer S. 2

Öffentliche Lärmmessung und Gespräch

Für eine echte Nachtruhe! Für mehr Lärmschutz! Gegen die geplante  Kapazitätserweiterung des Flughafens !

Mit Miriam Koch, GRÜNER OB-Kandidatin.

Ort: Kreisverkehr Niederrheinstraße / Alte Flughafenstraße

Flyer als pdf-Datei...


Mittwoch, 30. April, 18.30 Uhr

Grafik: Kein Schmutziges Gas. Stoppt Fracking! Link zum Flyer.

“Fracking”: Unter die Erde – aus den Augen – aus dem Sinn?

Infoveranstaltung zu den geplanten  Fracking-Probebohrungen in Mettmann

Mit  Miriam Koch, GRÜNE OB-Kandidatin. Katrin Uhlig, GRÜNE Expertin für Energie- und Klimaschutzpolitik.
Fachvortrag zum Thema Fracking ab 19.00 Uhr.

Ort: Zentrum plus, Am Wallgraben 34, Düsseldorf-Gerresheim

Die grüne OB-Kandidatin lehnt die Fracking-Probebohrungen in Mettmann ab, die von der BASF-Tochter Wintershall derzeit geplant sind. „Es gibt genügend ungefährliche Arten der Energiegewinnung, da müssen wir nicht schon wieder auf ein viel zu riskantes Verfahren setzen.“ Es wäre dumm, nicht aus den negativen Erfahrungen mit der Atomenergie zu lernen, so Koch.

mehr bei miriam-koch-2014.de/...


Mittwoch, 9. April, ab 17.45 Uhr

Grafik: Einladungstext als Bilddatei. Anklicken zur vergrößerten Ansicht.

GRÜNER Rundgang durch Oberkassel

Rundgang und Gespräch mit der Grünen Oberbürgermeisterkandidatin Miriam Koch zu den Themen: Verkehrslärm (mit Lärmmessung) und Quartiersplatz Drakeplatz.

1. Treffpunkt:  17:45  Pariser Straße an der Straßenbahn Haltestelle Drususstraße

Weitere Treffpunkte und Infos in der Einladung (pdf-Datei)


Samstag, 22. März, ab 13.30 Uhr

Banner Energiewende retten

 

"Energiewende retten! - Sonne und Wind statt Fracking, Kohle und Atom"

Wir protestieren bundesweit gegen die Politik der schwarz-roten Bundesregierung, die einen Frontalangriff auf die Energiewende plant.

Los geht's in Düsseldorf ab 13.30 Uhr, Friedrich-Ebert-Straße.

Mehr unter:
http://www.gruene-nrw.de/details/nachricht/komm-zur-energiewende-demo-am-22-maerz.html

und http://www.energiewende-demo.de/



GRÜNER Aktionstag zum "TAG GEGEN LÄRM"


Unterschreiben gegen Baumfällungen an den Schadow-Arkaden!

Grafik: Broschüremit Infos gegen die Baumfällungen. Anklicken öffnet die pdf-Datei in neuem Fenster.

Die Grünen im Rat rufen dazu auf, gegen die geplante Baumfällung aufgrund der Erweiterung der Schadow-Arkaden Tiefgarage zu protestieren.
Die Unterschriftenliste für den Erhalt der 16 Bäume auf dem Martin-Luther-Platz gibt es hier.


Freitag, 7. Juni, 19 Uhr

Foto: Bärbel Höhn. Anklicken zur vergrößerten Ansicht.
Foto: Mona Neubaur. Anklicken zur vergrößerten Ansicht.

Hunger nach Veränderung

Film- und Diskussions-Abend zum Thema Lebensmittelverschwendung

Mit dem Film "Taste the waste" und der schockierenden Erkenntnis, dass die Hälfte der weltweit produzierten Lebensmittel im Müll landet, brachte Valentin Thurn eine öffentliche Debatte in Gang. Wie gehen wir mit unseren Lebensmitteln um? Warum landet so viel Essbares im Müll? Und warum schafft es die Politik nicht, dem entgegenzusteuern? In der Nachfolgedokumentation "Die Essensretter" (Erstausstrahlung 17.05.2013) greift Thurn die Fragen erneut auf und versucht Antworten darauf zu geben, wie der tägliche Lebensmittel-Müllberg verringert werden kann. Im Film werden Supermärkte gezeigt, die auf Ramsch-Angebote verzichten, mit denen Kunden dazu verführt werden, mehr zu kaufen als sie essen können. Es werden Unternehmen portraitiert, die neue Wege der Nahrungsmittelproduktion gehen und Familien begleitet, die versuchen, ihren ganz eigenen Anteil dazu beizutragen, dass endlich Münder gefüttert werden und nicht länger Mülltonnen. Im Anschluss an die ca. 50-minütige Dokumentation diskutieren Bärbel Höhn, MdB (GRÜNE Spitzenkandidatin NRW) und Mona Neubaur (Sprecherin der GRÜNEN Düsseldorf und Bundestagskandidatin) unter der Moderation von Andreas Vollmert (WDR): Welchen Anteil kann und muss die Politik leisten, um die Situation um die Lebensmittelverschwendung zu verändern? Welche weitere Ansätze verfolgen wir Grünen zur Verringerung des täglichen Lebensmittel-Verschwendung? Das Publikum ist eingeladen mitzudiskutieren.
Der Eintritt ist frei.

Anmeldung unter: nils.kleibrink(at)gruene-duesseldorf.de oder wahlkampf(at)gruene-duesseldorf.de

Ort: Metropol-Kino, Brunnenstraße 20, Düsseldorf


Mittwoch, 5. Juni, 19 Uhr

Grafik: Plakat we (m)eat the world. Link zu Veranstaltungsinfos gj-duesseldorf.de

"we (m)eat the world"

Wie kann eine Landwirtschaft der Zukunft aussehen, die Mensch, Tier und Umwelt schont und trotzdem alle ernähren kann?

Wir können derzeit beobachten, wie sich unsere Landwirtschaft explosionsartig zum industriellen Massengeschäft entwickelt. Viele Verbraucherinnen und Verbraucher lehnen diese Entwicklung jedoch ab. Es drängt sich daher die Frage in den Vordergrund, wie Landwirtschaft in Zukunft aussehen soll.

Podiumsdiskussion im zakk, Fichtenstr.

Eintritt frei.

Veranstalter: Junge Grüne Düsseldorf

mehr zur Veranstaltung bei: http://gj-duesseldorf.de/...


Dienstag, 4. Juni, 19 Uhr

"Die GRÜNE Energiewende"

Podiumdiskussion zu den Themen Energiewende und grüne Energie

u. A. mit:
Johannes Remmel (Minister für Klima-, Umwelt- und Naturschutz, NRW),
Udo Brockmeier (Vorstandvorsitzender der Stadtwerke Düsseldorf) und
Oliver Hummel (Vorstand naturstrom)  Um

Ort: Stadtwerke Düsseldorf AG (Höherweg 100)

Anmeldung unter:
wahlkampf(at)gruene-duesseldorf.de
, Telefon: 0211 / 9385431

Foto. Podium und Publikum. Anklicken zur vergrößerten Ansicht.
Foto. Johannes Remmel, Dr. Udo Brockmeier und Oliver Hummel mit den Düsseldorfer BundestagskandidatInnen der GRÜNEN Mona Neubaur und Uwe Warnecke. Anklicken zur vergrößerten Ansicht.

Samstag, 25. Mai, 14 Uhr

Grafik: March against Monsanto

March against Monsanto, Protestmarsch in Düsseldorf

Weltweiter Aktions-Tag, um auf Monsanto und alle weiteren Gentechnik-Konzerne aufmerksam zu machen.

GEGEN Monsanto und Konsorten;  FÜR freies Saatgut, für gesunde vielfältige Lebensmittel, für eine lebenswerte Zukunft!

Treffpunkt in Düsseldorf: Friedrich-Ebert-Straße, DGB-Haus (Sammelphase: 13 bis 14 Uhr)

Markt der Ideen, Abschlusskundgebung auf dem Graf-Adolf-Platz
Liste der Demos weltweit: bit.ly/ZTDsk8
Die offizielle Homepage : www.march-against-monsanto.com
Mehr Infos zur Aktion in Düsseldorf
https://www.facebook.com/events/570707492960605/

Presseerklärung der GRÜNEN Düsseldorf


Grüner Empfang zum Thema Energiewende, 20.02.2013

Anklicken zur vergrößerten Ansicht. -
Mehr Bilder und mehr zum GRÜNEN Empfang...


Samstag, 20. April, 10.30 bis 17 Uhr, im Landtag NRW

Titel Veranstaltungsflyer,  Link zur pdf-Datei zur Veranstaltung

„NRgieWende gestalten"

Herausforderungen für Technik, Marktdesign und Bürgerbeteiligung

Geht bald überall das Licht aus? Katapultiert die Energiewende die Wirtschaft in vorindustrielle Zeiten?- Die Horrorszenarien der Energiewendegegner schüren Ängste.
Herausforderungen  und  Chancen  müssen  konsequent und ohne Panik zu Ende gedacht werden, damit die Energiewende gelingt.
Veranstaltung der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Landtag NRW, mit Rainer Baake, Staatssekretär a.D., NRW-Umweltminister Johannes Remmel, Wibke Brems, MdLSprecherin für Energiepolitik und Klimaschutz Fraktion Bündnis 90/Die Grünen und zahlreichen Vertreterinnen und Vertretern der Energiepolitik.

Mehr zur Veranstaltung und Anmeldung...  

LiVeStreaM von 10.30 bis 14.30Uhr:  gruene-fraktion-nrw.de/live


Montag, 11. März 2013, 16.30 h vor dem Rathaus

Grafik.

Mahnwache vor dem Ratshaus

am 2. Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima

GRÜNE Ratsfraktion gemeinsam mit den Bundestagskandidaten
Mona Neubaur
und Uwe Warnecke.

Presseinfo zur Mahnwache:
Zwei Jahre nach Fukushima - GRÜNE: Atom-Risiko ist nicht gebannt


Samstag, 9. März 2013, 12 Uhr, Burgplatz

Grafik. Link zum Flyer (pdf-Datei.)
Grafik: Demo-Aufrauf. Link zum Flyer (pdf-Datei.)

第1回 FUKUSHIMA DAY in Düsseldorf

Aktionstag zum 2. Jahresgedächtnis  

12:00 Uhr: Beginn der Kundgebung am Burgplatz.
Jede Art von Krachmachern (Tröten, Rasseln, Ratschen etc.) ist willkommen.
Für die Düsseldorfer Grünen spricht Miriam Koch, Fraktionsgeschäftsführerin.
13:45-15:00 Uhr:  Demonstrationszug durch die Stadt.
Demo-Ausklang am Hotel Nikko,Immermannstraße.
Wir gedenken der Opfer von Fukushima vom 11.03.2011.

mehr ... (Flyer als pdf-Datei)
mehr bei http://www.sayonara-genpatsu.de/home-deutsch/


Samstag, 9. März 2013, 13 Uhr, Gronau

Grafik: Demo-Plakat. Anklicken zur vergößerten Ansicht.

Zwei Jahre Fukushima:  Atomanlagen abschalten! Urananreicherung in die Zange nehmen! 

Demonstration an der Urananreicherungsanlage (UAA) in Gronau

mehr bei http://www.fukushima-jahrestag.de ...


Mittwoch, 20. Februar 2013, 19.00 bis 22 Uhr

Foto: Bärbel Höhn
Foto: Klaus Müller

GRÜNER Empfang Düsseldorf zum Thema Energiewende

GastrednerInnen:
Bärbel Höhn MdB, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der grünen Bundestagsfraktion,
Klaus Müller
,  Vorstand  Verbraucherzentrale NRW

Ort: Ibachsaal, Berger Allee 2 (im Stadtmuseum in der Altstadt)


Bilder von der Veranstaltung

Anklicken zur vergrößerten Ansicht. - Mehr Bilder bei Dropbox








Fotos: Christof Wolff. www.null-zwo-elf.de

Samstag, 19. Januar 2013, 11.00 Uhr

Grafik: Demoaufruf

Wir haben Agrarindustrie satt! Gutes Essen.
Gute Landwirtschaft. Jetzt!

Großdemo in Berlin

Wir GRÜNEN protestieren in einem breiten Bündnis aus Umwelt-, Tierschutz- und Verbraucherverbänden, Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit und alternativen Bauernverbänden gegen die Agrarpolitik von Bundesregierung und Agrarindustrie.

Mehr Infos hier oder unter www.wir-haben-es-satt.de.



Freitag, 18. Januar, ab 18.30 Uhr

Grafik: Radioactive SeawaterImpact Map. Anklicken zur vergrößerten Ansicht.
Foto Izumi Ymaguchi. Anklicken zur vergrößerten Ansicht.

Fukushima und die Folgen

Podiumsdiskussion mit Izumi Yamaguchi

Der japanische Autor wird über die aktuelle Situation in Fukushima berichten. Wenige Wochen vor dem zweiten Jahrestag der Atom-Katastrophe wird es nicht nur darum gehen, wie es zu diesem GAU gekommen ist. Izumi Yamaguchi wird auch vorstellen, wie das Leben der Menschen in Fukushima und ganz Japan heute aussieht.

- Wahrheit und Status Quo des GAU von TEPCO/ Fukushima Daiichi (Nr.1)
- Die Abnormität der heutigen japanischen Gesellschaft
- Was hat zu „Fukushima“ geführt?
- Welche Situation kommt danach?
- Wie werde ich persönlich (weiter)leben?

Moderation: Mona Neubaur, Kreissprecherin und Bundestagskandidatin.

Sie wird erläutern, wie die Landes- und Bundespolitik auf Fukushima reagiert hat und wie die Energiewende in NRW umgesetzt wird.

Ort:

Bürgersaal Stadtteilzentrum Bilk,
Bachstraße 145 (neben den Düsseldorf Arcaden, am Bilker S-Bahnhof)

Zur Veranstaltung wurde ein Video erstellt und in vier Teilen auf youtube eingestellt:



Gegen die Laufzeitverlängerung des niederländischen Atomkraftwerks Borssele

Mitmachen und Einwendung einreichen bis 5. Dez.!

Die Laufzeit des niederländischen Atomkraftwerks Borssele soll um 20 Jahre bis 2033 verlängert werden. Derzeit läuft noch bis zum 05.12. die Einwendungsfrist bei der niederländischen Regierung. Nach den europäischen Verträgen können auch BürgerInnen der Nachbarstaaten Einwände gegen die geplante Laufzeitverlängerung erheben - wie u.a. auch die GRÜNE Landesvorsitzende Monika Düker.
Deshalb bitten wir euch: Macht mit! 

Mustereinwendung und weitere Informationen unter http://gruene.lv/borssele


Dienstag, 4. Dezember, 19.30 Uhr im Zakk

Filmabend „PlastikPlanet“

Wo landet eigentlich der ganze Plastikmüll? Von welchem Ausmaß sind die Umwelt- und Gesundheitsschäden, die entstehen? Und was können wir tun, um Plastikmüll zu vermeiden?Antworten zu diesen Fragen und noch mehr bietet der Filmabend „Plastic Planet“.
Im Anschluss an den Film stehen ExpertenInnen aus Politik und Umwelt für weitere Fragen bereit.

Der Eintritt ist frei, für Getränke ist gesorgt. Veranstalter: Junge Grüne Düsseldorf.


Samstag, 06. Oktober, 14 Uhr, Immermannstraße

Atomkraftfreies Japan - Sayonara Genpatsu Düsseldorf

Demo für den Atomausstieg in Japan

Japaner und Deutsche demonstrieren gemeinsam gegen den Wiedereinstieg in die Kernenergie in Japan und für einen schnellen Atomausstieg in Deutschland.

mehr bei http://antiatom-fuku.de


Grafik: Plakat zur Demo, anklicken zur vergrößerten Ansicht

Anti-Atom-Groß-Demonstration

11. März in Gronau

Am Fukushima-Jahrestag wird es bundesweit sechs große Anti-Atom-Demos geben. Für NRW wird die zentrale Demo in Gronau sein, um für die Stilllegung der dortigen Uranreicherungsanlage zu demonstrieren. 

Mehr zur Demo und Busfahrt nach Gronau, Infos und Anmeldung ...


Mitglieder- und InteressentInnenversammlung

Mittwoch, 18. Januar 2012, 19.30 - 21.30 Uhr

„…von Durban nach Düsseldorf…“
- Welche Verantwortung haben wir?

Dr. Barbara Lueg
Stefan Engstfeld

mit Stefan Engstfeld MdL, Sprecher für Europa- und Eine-Welt-Politik, Sprecher für Strukturpolitik, Dr. Barbara Lueg, Referentin für internationale Klimapolitik beim WWF Deutschland.

Ort: Aula der Regenbogenschule, Jahnstraße 97

Was können wir tun um das Vorangehen im Klimaschutz zu unterstützen?

Welche Möglichkeiten sind vorhanden,  den dringend notwendigen Strategiewechsel vor Ort einzuleiten?

Als ReferentIn konnten wir Dr. Barbara Lueg gewinnen, sie war selbst in Durban. Barbara Lueg ist promovierte Volkwirtschaftlerin und seit September 2009 Referentin für internationale Klimapolitik beim WWF Deutschland. In Durban war sie mit einem  internationalen Team des WWFs und hat sich vor allem um die Fragen der Finanzierung unter der UNFCCC gekümmert, aber natürlich auch immer einen Blick auf das sogenannte „bigger picture“ gehabt, da die Themen ja alle zusammenhängen.
Ihr Kurzstatement zu den Ergebnissen im Dezember 2011:
„Insgesamt wurde in Durban nur ein schwaches Ergebnis erreicht.  Es reicht nicht aus,  den durch den Klimawandel ausgelösten Bedrohungen für Mensch und Natur zu begegnen und den globalen Temperaturanstieg unter zwei Grad Celsius begrenzen
zu können. Bei den Beschlüssen zur zweiten Verpflichtungsperiode des Kyoto-Protokolls blieb offen, wie die zahlreichen Schlupflöcher geschlossen werden sollen und welche Laufzeit diese Periode haben wird. ...“

mehr Infos / Material zum Thema:

- Das NRW-Klimaschutzgesetz - Fragen und Antworten (pdf-Datei)

- KlimaschutzStartProgramm der Landesregierung (pdf-Datei)

- Gesetzentwurf  der Landesregierung (pdf-Datei)

- Ministerium für Klimaschutz... - Schriftlicher Bericht "Stand und weiteres Vorgehen ..." (pdf-Datei)

- http://klima-der-gerechtigkeit.boellblog.org/2011/12/09/durban-gruene/

- „Von Durban nach NRW/Düsseldorf, Stichpunkte aus der Veranstaltung (pdf-Datei)

 

vor der MV, 18.30h bis 19.15h:

(Neu-)EinsteigerInnen-Treffen



Global denken, lokal handeln

Klimaschutz muss auf allen Ebenen stattfinden

Pfeil-Aktion zur Klimakonferenz in Durban

mehr...



30. Juni, 19 Uhr

"Leben ohne Atom? - 

Wie geht das in Düsseldorf?"

Veranstaltung eines Organisationsbündnisses von attac, Ast(R)hein, Gewerkschaften, BUND, VHS und vielen anderen
(für mehr Informationen bitte auf das Bild klicken)


Außerordentliche Mitgliederversammlung

20. Juni 2011, 19.30 bis 22.00 Uhr

Vorbereitung der Sonderbundesdelegiertenkonferenz und Wahl der Haupt- und Ersatzdelegierten für den KV Düsseldorf

Die Bundesregierung hat ihren Fahrplan und die Gesetzentwürfe für den Atomausstieg vorgelegt. Dieser soll sorgfältig und breit mit allen Grünen Delegierten in Berlin am 25. Juni 2011 geprüft, diskutiert und abgestimmt werden. Deshalb laden wir herzlich ein zur vorbereitenden außerordentlichen Mitgliedliederversammlung, in der wir unsere Delegierten wählen.

Zur Unterstützung der inhaltlichen Vorbereitung haben wir Oliver Krischer, MdB, Sprecher für Energie- und Ressourceneffizienz der Bundestagsfraktion, zu Gast.

in der "Brauerei am Dreieck"
Blücherstraße 6

ÖPNV: Straßenbahn 701, 707, 715 (Haltestelle Dreieck)

mehr zur Bundesdelegiertenkonferenz (BDK)

Beschluss des Bundesvorstands und Parteirates vom 06.06.2011 zum Energiekonsens als pdf

vorher, 18.30 bis 19.15 Uhr:

EinsteigerInnentreffen für alle Neuen


Donnerstag, 16. Juni

Das Fachforum II „Lebensraum Stadt“ der Lokalen Agenda in Düsseldorf
lädt ein zur Diskussionsveranstaltung:

Wachstum im Spannungsfeld zwischen Nachhaltigkeit und Marktwirtschaft

Referenten: Dr. Hendrik Biebeler, Referent am Institut der deutschen Wirtschaft Köln, Sven Giegold, Mitglied der Grünen Fraktion im Europaparlament, Thomas Eberhardt-Köster, Mitglied von Attac Düsseldorf. Moderation: Andreas Vollmert.

mehr...

Mittwoch 8. Juni 19.00h:

Grüne im Dialog

Wie schnell klappt die Energiewende?

Diskussionsveranstaltung mit dem Vorstandsvorsitzenden RWE Deutschland AG, Dr. Arndt Neuhaus, dem Geschäftsleiter des BUND NRW, Dirk Jansen und der Bundestagsabgeordneten Bärbel Höhn.

Bis 2030 können wir 100 Prozent des Stroms in Deutschland aus erneuerbaren Energien gewinnen. Gleichzeitig wollen wir GRÜNEN das Ende der Atomkraft spätestens 2017 besiegeln. Um beides zu erreichen, müssen jetzt die Weichen richtig gestellt werden. Was hierfür geschehen muss, wollen wir gemeinsam diskutieren.

Im Biergarten Meckenstocks im Volksgarten, bei Regen drinnen.

mehr bei www.gruene-nrw.de...


Fotos von der ADFC-Fahrradsternfahrt 29. Mai 2011

Fotos vom CSD, zum Vergrößern anklicken.

Mehr Fotos hier


Bundesweiter Aktionstag gegen Atomkraft

Samstag, 28. Mai

ATOMKRAFT: SCHLUSS!

Auf nach Essen!

Jetzt den Druck auf die Bundesregierung erhöhen! In 21 deutschen Städten gehen wir für den Atomausstieg auf die Straße! Wir zeigen der Energiepolitik der Bundesregieung die rote Karte!

Aufruf des grünen Landesverbandes NRW
mehr zur Demo in Essen bei: http://anti-atom-demo.de...

Mittwoch 27. April, 13:30 Uhr:

Aktion zum Tag gegen den Lärm

in Wersten, Haltestelle Werstener Dorfstraße

Zusammen mit VertreterInnen der Düsseldorfer Bürgerinitiativen gegen Lärm nehmen wir am Werstener Kreuz eine "öffentliche Lärmmessung" vor.
Hiermit soll auf die Gesundheitsgefahren durch Lärm hingewiesen werden. Schon einfache Maßnahmen wie eine Geschwindigkeitsreduzierung können diese Gefährdung entscheidend vermindern.


Fotos von der

Tschernobyl-Mahnwache vor dem Carschhaus

Die Atomkatastrophe von Tschernobyl jährte sich in diesem Jahr zum 25. Mal. Schon lange war deshalb eine Mahnwache in Düsseldorf geplant.
Durch die aktuelle Katastrophe in Fukushima fühlen wir uns bestärkt: 
Die Nutzung der Kernenergie ist ein Irrweg, der beendet werden muss!


Anti-Atom-Demo in Gronau

25. April (Ostermontag)

KOMMT ZUR NRW-WEITEN ANTI-ATOM-DEMO!

25. APRIL  - 25. TSCHERNOBYL-JAHRESTAG

Bus-Abfahrt in Düsseldorf: ca. 12.00h

Die Busse sind voll, keine Anmeldung mehr möglich!!

Mehr zur Demo, zur Busfahrt, Treffpunkte hier
Demoaufruf DIN-A-4 als pdf-download


Samstag 9. April

"Kein Ei mit der 3" - "Atomausstieg selber machen"

Ihr trefft uns am Aktions- und Infostand an der Nordstraße!

mehr...


Mitgliederversammlung

Oliver Krischer, MdB

Mittwoch, 8. Dezember 2010

Zentrales Thema:
"Das Grüne Energiekonzept"

Unser Gast: Oliver Krischer, MdB, Sprecher für Energie- und Ressourceneffizienz der Bundestagsfraktion.

Oliver stellt das Grüne Energiekonzept vor - jenseits von Uran, Kohle und Öl, wie es am 10.09.2010 auf der Fraktionsklausur in Mainz beschlossen wurde.

Das Energiekonzept als pdf zum Download

Vortragscharts von Oliver Krischer als pdf

ORT: Brauhaus am Dreieck, Blücherstraße 6,
Beginn: 19.30 Uhr.



6. November - Gorleben stoppen!

Infos und Anmeldung bei www.gruene-nrw.de

Samstag, 6. November

Atomkraft, NEIN DANKE!

ab 10 Uhr

Carlsplatz (Mittelstraße)

Aktionsstand

der Stadtteilgruppe 1

Infos zu Atomkraft, Laufzeitverlängerung, Stromwechsel....


Demo gegen Castor-Transporte vor dem Düsseldorfer Rathaus

30. September 2010, Donnerstag, von 13.30 - 14.00 Uhr

Eine halbe Stunde vor Beginn der Ratssitzung, wollen wir Grünen mit befreundeten Initiativen und DüsseldorferInnen vor dem Rathaus in der Altstadt laut mit Samba-Trommeln, Pfeifen, Fahnen, Flugis  usw. demonstrieren.
BITTE kommt dazu, wenn ihr es nur irgendwie zeitlich einrichten könnt'!

Alle die Zeit und Lust haben können anschliessend der Ratssitzung auf den Zuschauertribünen folgen. Das geht übrigens zu jeder Ratssitzung bei fast allen Ausschüssen (Ausnahme nichtöffentliche Teile) und in den zehn Bezirksvertretungen.


23. September, ab 18 Uhr:

Diskussion:  Was ist "richtiger" Ökostrom?

Was muss sich im Hinblick auf Umwelt- und Klimaschutz auf dem Energiemarkt tun? Und was kann Düsseldorf dazu beitragen?

Im Plus-Energie-Haus im Ehrenhof, Joseph-Beuys-Ufer, Düsseldorf

mehr...

Grüne Ratsfraktion vor Ort: Diskussion über Ökostrom im Plus-Energie-Haus

weitere Bilder: rechten Bildrand klicken, vergrößern: Bildmitte klicken

Am 23. September diskutierten Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kommune angeregt über die Zukunft des Ökostroms und der Energieversorgung in Deutschland.
Von links nach rechts:
Dr. Werner Görtz, Umweltamt Düsseldorf; Dennis Dührkoop, Naturstrom AG; Iris Bellstedt, Fraktionssprecherin BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Düsseldorf; Prof. Dr. Wolfgang Irrek, Institut Energiesysteme und Energiewirtschaft


Wir machen Düsseldorf atomstromfrei!

Jetzt wechseln zu Ökostrom!


Die Mehrheit der Menschen in Deutschland will keine Atomkraft mehr!

Trotzdem wird die Bundesregierung versuchen, die Laufzeitverlängerung zu beschließen.

Zeigen Sie, dass Sie nicht einverstanden sind!

Protestieren Sie mit uns am 18.9. in Berlin!
Wechseln Sie zu einem Ökostrom-Anbieter!

Kein Atomstrom in Düsseldorf!

Presseerklärung der Ratsfraktion, 10.9.2010:
Längere Laufzeiten gefährden Investitionen in die Zukunft 

Wir machen Pempelfort atomstromfrei!

18.9.2010 - Aktionsstand auf der Nordstraße:

Informationen und Material zum Atombeschluss und zum Stromanbieter-Wechsel.


Weitere Informationen:

Link zu www.gruene.de: 20 Fakten über Atomkraft
Link zu www.gruene.de: Werde Stromwechsler!
Link zu www.atomaustieg-selber-machen.de



26.4.2010: Tschernobyl-Gedenktag

Anti-Atom-Mahnwache am 25.4. mit den vier Düsseldorfer Direktkandidaten

SICHER IST NUR DAS RISIKO! ATOMKRAFT ABSCHALTEN!

Ab 15 Uhr Aktionsstand vor dem Carschhaus

zusammen mit Reiner Priggen, MdL, energiepolitischer Sprecher der Landtagsfraktion, stellen sich die Düsseldorfer GRÜNEN  den Fragen der Bürgerinnen und Bürger.

Anlässlich des 24ten Jahrestages des SuperGAUs in Tschernobyl erklären die vier grünen Düsseldorfer Direktkandidatinnen und -kandidaten:
„Die schwarz-gelben Regierungen in Bund und Land wollen den Atomausstieg stoppen und fördern weiter die hochgefährliche Atomkraft. Von längeren Am Laufzeiten für Atomkraftwerke profitieren nur die Energiekonzerne und die Atombranche kassiert Milliardensubventionen.
Die NRW-Landtagswahl am 9. Mai entscheidet auch über längere Laufzeiten für Atomreaktoren und die Errichtung von neuen AKWs... mehr...