GRÜNE stellen Strafanzeige wegen politisch motivierter Straftat
20. Sep 2013

In den letzten Tagen sind in Holthausen und Umgebung vermehrt Flyer in Briefkästen verteilt worden, die vor einer "totalen Islamisierung" warnen, die angeblich durch BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN drohen würde.

Auf den ersten Blick sehen die Flyer wie eine Wahlwerbung für die Partei aus. Erst bei näherer Betrachtung des Flyers wird dessen niederträchtige Absicht deutlich. Auf den Flyern steht  "Wollt ihr die totale Islamisierung, dann: Bündnis90/DIE GRÜNEN" Darunter ist das grüne Parteilogo zu sehen.

Die GRÜNEN Düsseldorf distanzieren sich in aller Deutlichkeit von der Hetzkampagne und verurteilen diese aufs Schärfste. Am heutigen Freitag hat die Partei Strafanzeige wegen Volksverhetzung gegen Unbekannt gestellt. Die Sprecherin der GRÜNEN Düsseldorf Mona Neubaur erklärt dazu: "Diese Kampagne ist unsäglich. Wir GRÜNE stehen für eine offene und  tolerante Gesellschaft. Eine solche Kampagne greift alles an, wofür unsere Partei steht und schürt Hass in der Bevölkerung. Intoleranz, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit darf keinen Spalt breit die Tür geöffnet werden."

Für Nachfragen stehen Ihnen zur Verfügung:
Kreisgeschäftsstelle BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN, Jahnstraße 52, 40215 Düsseldorf, Telefon: 0211 / 9385431
Mona Neubaur, Sprecherin der GRÜNEN Düsseldorf, Telefon: 0170/3189662