Antrag in der BV1: Zukünftiger Verkehrsknoten Am Wehrhahn
15. Apr 2011

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in der  Bezirksvertretung 01

An die Bezirksvorsteherin
Frau Sabine Schmidt

                                                  Düsseldorf, den  15.2.2011

Betr.: Zukünftiger Verkehrsknoten Am Wehrhahn

Sehr geehrte Frau Schmidt,  

die Fraktion Bündnis 90/ Grüne bittet Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der  Sitzung am  15.4.2011  zu nehmen:
Die BV01 bittet die Verwaltung darzustellen, welche Erkenntnisse über die Belastbarkeit  des Knotens am Wehrhahn/ Worringer Straße und an der Einmündung der sogen. Entlastungsstraße in die Adler-/Schirmerstraße mittlerweile vorhanden sind.  Darüber hinaus bittet die BV zu  berichten, ob  im Gebiet der BV01 an den künftig  entlasteten Straßen  (erwartete 15% auf der Prinz-Georg-Straße, weitere eventuell auf der  Moltkestraße und anderen Parallelstraßen) Umgestaltungen zugunsten des nicht im PKW zurückgelegten Verkehrs  und Verbesserungen des ÖPNVs geplant werden.   

Sachdarstellung:

Im Bericht zur Öffentlichkeitsbeteiligung zum Bebauungsplanentwurf „Neue Stadtquartiere“  ist an mehreren Stellen zu lesen, dass mit dem Bau des nördlichsten Teils der sogen. Entlastungsstraße die Belastbarkeit des Knotens am Wehrhahn „noch einmal genau zu untersuchen und ggf. zu ergänzen“ sei. Der nördliche Teil der Straße befindet sich  mittlerweile in der Ausführungsplanung, und somit sollten auch die Untersuchungen zum Wehrhahnknoten  stattfinden , um deren Ergebnisse möglicherweise rechtzeitig  diskutieren und einbeziehen zu können. Wenn schon eine neue groß dimensionierte Straße durch die Innenstadt geführt wird, dann sollte an den entlasteten Bereichen wenigstens Erleichterungen für die nicht im  Auto  sitzenden VerkehrsteilnehmerInnen sichtbar und erfahrbar werden .

Mit freundlichen Grüßen

Ingrid Landau