Antrag zur BV1-Sitzung: Lieferzonen auf der Nordstraße
06. Jul 2012

Bündnis 90 / Die GRÜNEN  in der Bezirksvertretung 1

21.Juni 2012

Sehr geehrte Frau Schmidt,

bitte setzen Sie den folgenden Antrag auf die Tagesordnung der Sitzung und bringen Sie ihn zur Abstimmung:

Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen, ob und wie die Lieferzonen auf der Nordstraße für die dort ansässigen Geschäfte tatsächlich nutzbar gemacht werden können  und wo solche Lieferzonen sinnvollerweise zusätzlich eingerichtet werden könnten.  (Zudem erschließt sich vielen AnwohnerInnen und KundInnen nicht die Markierung  Mauer- / Nordstraße).

Sachdarstellung:

Die Situation für Anlieferungen der dortigen quicklebendigen Geschäftelandschaft ist unbefriedigend bis chaotisch. Es gibt zwar zwei ausgewiesene Ladezonen vor „Kaisers“ und vor der „Bäckerei Behmer“, diese sind aber permanent zugeparkt, weil sie als Lieferzonen schwer erkennbar sind und im Zweifelsfall ein von der Verkehrsüberwachung durchaus eingeleitetes Abschleppen im hektischen Lieferverkehr schlichtweg zu lange dauert ( - in diesen vielleicht 20 bis 30 Minuten muß der eilige Lieferfahrer schon woanders sein …). Parken in der zweiten Reihe verbietet sich hier von selbst durch die Straßenbahn.
Angesichts dieser Situation könnten entsprechende auffälligere Markierungen, plus einer deutlich verstärkten Präsens der MitarbeiterInnen der Verkehrsüberwachung dort, nach Meinung vieler Geschäftsleute an der Nordstraße durchaus Abhilfe schaffen.

Jürgen Kamenschek