Anfrage in der BV1-Sitzung: Lüpertz-Tempel
26. Apr 2013

Sehr geehrte Frau Schmidt,

die Fraktion BÜNDNIS 90/ GRÜNE bittet, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung der BV01 zu nehmen:

1. Wo befindet sich der sogenannte „Lüpertz-Tempel“, der zu der ersten Quadriennale 2006 auf der Inselstraße zur Ausstellung von Skulpturen der Bildhauer der Akademie errichtet wurde?

2. Wurde er, wie damals angekündigt, nach seinem Abbau jemals irgendwie genutzt
oder ausgeliehen?

3. Wenn ja, wann und wo zu welchen Bedingungen ? Wenn nein, was kann getan werden, um ihn wieder nutzbar zu machen, angesichts der Raumnot beim Künstlernachwuchs in sämtlichen Sparten?

Sachdarstellung:
Die Nachbildung eines griechischen Tempels wurde 2006 von Prof.Lüpertz für den
Ehrenhof entworfen und nach der Quadriennale abgebaut. Da er mit ca. 2 Millionen (?) Euro Investitionskosten zu Buche geschlagen hatte, sollte er in der Stadt weiterverwendet werden oder auch an andere Kommunen ausgeliehen werden können.
Seit diesem Zeitpunkt wurde wenig über sein Schicksal bekannt.

Mit freundlichen Grüßen

Ingrid Landau