BV 1 Antrag mit LINKE. und SPD zu: Kenntlichmachung der Fußgängerzone am Dreieck auf der Nordstraße
20. Mai 2016

An Frau
Bezirksbürgermeisterin
des Stadtbezirks 1
Marina Spillner

Sehr geehrte Frau Spillner,

Die Bezirksvertretung 1 wird gebeten folgendes zu beschließen:

Die Verwaltung wird gebeten, die bestehende Fußgängerzone auf der Nordstraße zwischen der Kreuzung Collenbachstraße / Blücherstraße und Goebenstraße / Mauerstraße besser zu kennzeichnen.

Hierfür sollte eine durchgängige Fahrbahnmarkierung (z.B. Schraffierung) erfolgen.

Des Weiteren sollte die Beschilderung entsprechend angepasst werden:

• Versatz der Fußgängerzone-Schilder an den Beginn des Straßenabschnitts
• Beschilderung Münsterstraße: nur rechts und links abbiegen (ÖPNV & Fahrräder frei)
• Beschilderung Blücherstraße: nur geradeaus und rechts abbiegen (Fahrräder frei)
• Beschilderung Collenbachstraße: nur rechts abbiegen und geradeaus (ÖPNV & Fahrräder frei)

Außerdem soll eine regelmäßige, stichprobenartige Kontrolle durch die Polizei erfolgen.

Sachdarstellung
Dem Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger entsprechend, soll die Fußgängerzone am Dreieck besser kenntlich gemacht werden.

Die bestehende Fußgängerzone wird von vielen Autofahrern missachtet. Leider ist dieser Bereich auch nicht gut beschildert und gekennzeichnet.

Beim Infostand der Kooperation aus SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und DIE LINKE. wurde ausdrücklich von den Anlieger*innen der Nordstraße eine Verkehrsberuhigung gewünscht.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Moira Obendorf                  gez. Annette Klinke                     gez. Peter Klein