Antrag zu: Fahrradabstellanlagen an Kulturinstituten
10. Dez 2010

An die Bezirksvorsteherin
Frau Sabine Schmidt       

Düsseldorf, den 18.11.2010

Fahrradabstellanlagen an Kulturinstituten

Sehr geehrte Frau Schmidt,
die Fraktion Bündnis 90/ Grüne bittet Sie,  folgenden Antrag auf die Tagesordnung der Sitzung am  10.12.2010   zu nehmen:

Die BV01 bittet die Verwaltung, nach Möglichkeit an folgenden Kulturinstitutionen (zusätzliche)  Fahrradabstellanlagen aufzustellen:

-- Museum Kunstpalast im Ehrenhof
-- K2o Grabbeplatz
-- Kunsthalle Grabbeplatz
-- „Bambi“-Kino Klosterstraße

Sachdarstellung:

Im Ehrenhof am Kunstmuseum gibt es einen absolut unzureichenden Fahrradständer auf der Westseite. Platz für weitere Anlagen ist vorhanden. Das Denkmalschutzargument zieht nicht, da es ja bereits Fahrradabstellanlagen dort gibt.
Am Grabbeplatz werden ständig alle möglichen Pfosten, Laternen und Fahnenmasten zum Abstellen von Fahrrädern benutzt, weil keine anderen Möglichkeiten vorhanden sind. Ein Platzproblem gibt es dort ebenfalls nicht.
Am „Bambi“  ist es zwar eng, aber es wird sehr zahlreich von RadfahrerInnen angefahren. Vielleicht findet sich auf dem gegenüberliegenden Bürgersteig eine Möglichkeit  für Fahrradbügel.
Die Erreichbarkeit solcher Orte ohne Auto sollte gefördert werden

Mit freundlichen Grüßen

Ingrid Landau