Anfrage in der BV10-Sitzung: CO-Pipeline von Bayer
24. Jan 2012

An den Bezirksvorsteher Herrn Klaus Mauersberger
Düsseldorf, den 8. Januar 2012

Sehr geehrter Herr Mauersberger,
hiermit bitte ich Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung zu neh-men und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:
1.    Wie ist der momentane Sachstand der CO-Pipeline von Bayer in den für den Stadtbezirk 10 relevanten Abschnitten (Streckenverlauf durch das Stadtgebiet von Monheim und Langenfeld)? (Bauabschnitte, Betriebsbeginn, laufende Genehmigungsverfahren, etc.)
2.    Wie klein ist die minimale Distanz zwischen Häusern auf dem Hellerhofer Stadtgebiet und der CO-Pipeline von Bayer und nach welcher Zeit kann austretendes Kohlenmonoxid diese Häuser erreichen?
3.    Welche Maßnahmen sieht der Gefahrenabwehrplan von Feuerwehr und den Rettungsdiensten für den Fall eines Austrittes von Kohlenmonooxid aus der Bayer-Pipeline vor und ist das Personal darauf vorbereitet worden?

Sachdarstellung:

Die CO-Pipeline von Bayer verläuft zwar nicht auf dem Gebiet vom Stadtbezirk 10, aber in nächster Nähe südlich von Hellerhof auf dem Stadtgebiet von Monheim und Langenfeld. Der Stand von Baumaßnahmen und Sicherheitskonzepten ist daher von hohem Interesse für die Bevölkerung vor Ort.

Hinweis:

Verlaufsplan der CO-Pipeline auf den Seiten der Bezirksregierung Düsseldorf:
www.brd.nrw.de/umweltschutz/immissionsschutz/pdf/co_pipe_ohne_ma__stab__internet_.pdf

 

Mit freundlichen Grüßen,
gez. Robert Bellin

 

Antwort der Verwaltung (pdf-Datei)