Anfrage zur Sitzung der BV10: Situation von Wohnungslosen im Stadtbezirk 10
23. Nov 2010

An den Bezirksvorsteher

Herrn Klaus Mauersberger

Anfrage: Situation von Wohnungslosen im Stadtbezirk 10

Sehr geehrter Herr Mauersberger,

zu der nächsten Sitzung bitte ich Sie, die folgende Anfrage in die Tagesordnung

aufzunehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

1.  Welche Maßnahmen werden zum Schutz der Wohnungslosen bei winterlichen Temperaturen im Stadtbezirk 10 getroffen?

2. Ist es vorgesehen, in den kalten Nächten S-Bahnhöfe oder andere geeignete öffentli-che Gebäude im Stadtbezirk 10 zu öffnen? Wenn ja, gibt es Möglichkeiten für Wohnungslose Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer, mit ihren Begleitern dort zu nächtigen? 

3. Wie viele Verstöße wurden in diesem und im vergangenen Jahr gegen §6.2, sowie §6.5 der Düsseldorfer Straßenordnung (DStO), gezählt? (Bitte mit Monatsangabe) 

Sachdarstellung:

Minus zehn Grad und kälter - für Obdachlose ist das lebensbedrohlich: Auch in Düsseldorf gab es trotz aller getroffenen Maßnahmen viele Obdachlose, die mit Unterkühlungen ärztlich behandelt werden mussten. Das zeigt generell, dass weitere Maßnahmen erforderlich sind. Um Bedarfe und Probleme erkennen zu können, benötigt die Bezirksvertretung eine ausführ-liche Darstellung der Situation im Stadtbezirk. Viele Obdachlose schützen sich vor  (häufig nächtlichen) Überfällen, indem sie einen oder mehrere Hunde zu ihrem Schutz mitführen. Dass diese Tiere dann nicht nur zu Lebensbegleitern, sondern auch engen Bezugspartnern werden, liegt auf der Hand. Wir möchten deshalb darüber informiert werden, welche Unter-bringungen auch Hunde akzeptieren.

 

Mit freundlichen Grüßen,

gez. Robert Bellin