BV 2 Anfrage: Entwicklung des Fernwärmenetz in Flingern-Nord
24. Mär 2015

An den Bezirksvorsteher
des Stadtbezirks 2
Herrn Dr. Uwe Wagner

Sehr geehrter Herr Dr. Wagner,

die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, die folgende Anfrage auf die Tagesordnung zur Sitzung der Bezirksvertretung 2 am 24.03.2015 aufzunehmen und von der Verwaltung beantworten zu lassen.

Welcher Entwicklungshorizont besteht für den Ausbau des Fernwärmenetzes in der Hoffeldstraße und den angrenzenden Bereichen?

Sachdarstellung
Das Kraftwerk Flingern versorgt die innerstädtischen Stadtteile Düsseldorfs mit Wärmeenergie. Die Netzausdehnung reicht von der Universität im Stadtteil Bilk im Süden, über Golzheim / Derendorf im Norden bis nach Mörsenbroich / Düsseltal und Flingern-Nord im östlichen innerstädtischen Siedlungsbereich.

Obgleich eine Sichtbeziehung von der Hoffeldstraße zum Kraftwerk Flingern besteht, ist das Fernwärmenetz im Bereich der Dorotheenstraße, Grafenberger Allee und der Flur- / Lichtstraße nur rudimentär entwickelt.

Die Stadt Düsseldorf hat sich mit dem Beitritt zum Klima-Bündnis e.V. zur Reduktion der CO2-Emissionen um 10 % verpflichtet (periodisch, alle fünf Jahre). Eine Maßnahme zur Erreichung dieses Zieles ist die Intensivierung des Netzausbaus für die Fernwärme.

Gebäudemodernisierungen unterliegen in der Regel einer Mittelfristplanung. Insofern ist eine verbindliche Auskunft zur Entwicklung des Fernwärmenetzes hilfreich für die Planungen einzelner Hauseigentümer*innen.

Mit freundlichen Grüßen

Harald Schwenk (Fraktionssprecher)