Anfrage in der BV4: Zukunft der städtischen Sporthalle an der Pariser Straße
07. Mär 2012

An den Herrn Bezirksvorsteher des Stadtbezirks 4
Luegallee 65
40545 Düsseldorf    

                                                                               Düsseldorf, 21.02.2012  

Sehr geehrter Herr Tups,  

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgende Anfrage in der Sitzung am 07. März 2012, zu beantworten:  

1)     Wie kam es zu der plötzlichen Schließung der Sporthalle, nach der jährlichen Begehung?

2)     Wie sieht der aktuelle Hallenbedarf laut vorhandener Planung der Stadtverwaltung  im Linksrheinischen aus und wie wird sich dieser Bedarf durch die geplanten Neubaugebiete verändern?

3)     Welche Schritte sind von Seiten der Stadt geplant, um die Halle wieder nutzbar zu machen oder soll es einen Ersatz an dieser oder anderer Stelle geben?  

Sachdarstellung

Die Schließung der Sporthalle, hat viele Nutzer sehr überrascht, da Schimmel in der Vergangenheit in der Halle zwar gelegentlich aufgetreten war, dieser jedoch immer erfolgreich beseitigt werden konnte. Diese Totalsperrung  ist daher bei der Bevölkerung auf großes Unverständnis und Unsicherheit gestoßen. Der Bedarf an Hallenplätzen kann schon heute, durch die vorhandenen Hallenkapazitäten, nicht ausreichend gedeckt werden. Der Verein, der die Halle vorwiegend nutzt, hätte bei weitem mehr Kurse anbieten können, wenn entsprechende Flächen zur Verfügung gestanden hätten. Durch den Zuzug von NeubürgerInnen, wie z.B. im Belsenpark, in den Heinrich-Heine-Gärten und am Dominikuskrankenhaus, ist außerdem mit weiter steigendem Bedarf an Sportflächen zu rechnen.  

Die Stadt Düsseldorf, die nicht nur  in einer Imagekampagne großen Wert  auf den Ruf einer “Sportstadt” legt, sollte ihrem Anspruch gerecht zu werden, durch eine gute Versorgung mit Sporthallen für den Breitensport. Die geschlossene Halle sollte daher schnellstmöglich saniert werden. Sollte dies nicht möglich sein, ist es wünschenswert, dass ein Ersatz geschaffen wird.

Mit Grünen Grüßen  

Sybille Deilmann                                Markus Loh                            Astrid Wiesendorf

Antwort der Verwaltung (pdf-Datei)