Anfrage für die BV4-Sitzung: Alle erdenklichen Möglichkeiten zur Förderung des Radverkehrs nutzen!
12. Sep 2012

An den Herrn Bezirksvorsteher des Stadtbezirks 4
Luegallee 65 40545 Düsseldorf 

                                                                                 Düsseldorf, 27.08.2012  

Sehr geehrter Herr Tups,  

als Ratsfrau von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet ich Sie, folgende Anfrage in der Sitzung beantworten zu lassen.  

1.    Welche weiteren Einbahnstraßen sollen für den Radverkehr für beide Richtungen freigegeben werden und welche Gründe haben dazu geführt genau diese Straßen für den Radverkehr freizugeben?  

2.     Welche Gründe gibt es aus Sicht der Verwaltung nicht alle Einbahnstraßen in Wohngebieten im linksrheinischen Düsseldorf für den Radverkehr in beide Richtungen frei zu geben? Wenn ja, welche sind dies?  

3.     Gibt es aus Sicht der Verwaltung Gründe, warum die Seitenstreifen entlang der Fahrbahnen auf der Oberkassler Brücke nicht ergänzend zu dem bestehenden Fuß- und Radweg freigegeben werden können. Wenn ja, welche sind dies und was müsste passieren, damit ergänzend auf der Fahrbahn ein Radverkehrsstreifen angelegt werden könnte?    

Sachdarstellung

Wie in den Zeitungen bereits zu entnehmen war, sollen auch im Linksrheinischen einige weitere Einbahnstraßen für den Radverkehr in beide Richtungen freigegeben werden. Wir begrüßen diese Maßnahmen sehr, aus unserer Sicht wäre es für alle Verkehrsteilnehmer jedoch einfacher, wenn alle Einbahnstraßen in Wohngebieten für den Radverkehr freigegeben werden, so wie es in Städten wie Münster bereits Praxis ist.
Die Oberkassler Brücke wird von immer mehr RadfahrerInnen benutzt. Dies führt häufig zwischen FußgängerInnen und RadfahrerInnen zu Konflikten, welche leicht zu vermeiden wären, wenn ein Teil der Radfahrerverkehrs auf einen zusätzlichen Radweg verlagert werden könnte.  

„Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden wie beim Fahrrad.“
Adam Opel (1837-95)    

Mit freundlichen Grünen Grüßen    

Astrid Wiesendorf