Anfrage für die BV04-Sitzung: Neubau des Hallenbads Oberkassel ohne Sauna?
24. Okt 2012

An den Herrn Bezirksvorsteher des Stadtbezirks 4
Luegallee 65
40545 Düsseldorf  

                                                                                 Düsseldorf, 08.10.2012  

Sehr geehrter Herr Tups,  

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgende Anfrage in der Sitzung durch die Verwaltung  beantworten zu lassen:

·        Sieht das Bäderkonzept 2020 der Bädergesellschaft vor, dass der Neubau des Hallenbades Oberkassel ohne Sauna erfolgen soll?

·        Welche Gründe hat die Bädergesellschaft für den Verzicht auf die Einrichtung einer Sauna angeführt?
Soweit finanzielle Gründe angeführt werden, wird gebeten darzulegen, warum die Sauna – abgesehen von den Gestehungskosten – nicht kostendeckend betrieben werden kann.

Sachdarstellung:

Zeitungsberichten ist zu entnehmen, dass das Bäderkonzept 2020 der Bädergesellschaft vorsieht, renovierungsbedürftige Hallenbäder durch  Neubauten  zu ersetzen und dabei auf die Einrichtung einer Sauna  zu verzichten. Dies soll auch für den Neubau des Hallenbades Oberkassel im Belsenpark gelten.  

Da die gesundheitsfördernden  Aspekte eines Saunabesuchs  allgemein anerkannt sind, wären die Gründe der Bädergesellschaft von Interesse, warum sie sich aus diesem Bereich der Gesundheits– und Daseinsvorsorge zurückzuziehen will. Soweit auf finanzielle Gründe abgehoben werden sollte, bitten wir um Darlegung, warum – unabhängig von den Baukosten -  eine Sauna im Verbund mit dem auf jeden Fall für ein Hallenbad erforderlichen Personal (Synergien) nicht kostendeckend betrieben werden kann.  

Mit freundlichem Grünen Gruß  

Markus Loh                            Sybille Deilmann                                Astrid Wiesendorf