Antrag für die BV4-Sitzung: Barrierefreie Gehwegverbindung zwischen der Düsseldorfer Straße über den Drakeplatz zum Barbarossaplatz herstellen
27. Feb 2013

An den Herrn Bezirksvorsteher des Stadtbezirks 4
Luegallee 65
40545 Düsseldorf

Düsseldorf, 12.02.2013     

Sehr geehrter Herr Tups,  

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen: 

Die Verwaltung wird gebeten, eine barrierefreie Gehwegverbindung mit provisorischen Asphaltrampen am Drakeplatz und an der Kreuzung  Drakestraße/ Cheruskerstraße, herzustellen.  

Begründung:

Die Bezirksvertretung hatte in der Sitzung am 12.09.12 beschlossen, dass die Fachverwaltung Möglichkeiten prüfen soll, die Gehwege auf dem Drakeplatz barrierefrei zu gestalten. Dabei sollte auch untersucht werden, wie mit provisorischen Mitteln eine Barrierefreiheit hergestellt werden kann.

In der Sitzung am 28.11.12 hatte die Verwaltung unter Pkt 2 der Mitteilung der Verwaltung dargestellt, dass für eine Barrierefreiheit zunächst eine fachtechnische Planung erstellt werden muss. Es wurden dabei Baukosten zwischen 25.000 und 250.000 € in dem Raum gestellt.

In der Sitzung hatte die Fraktion Bündnis 90 / Die GRÜNEN Planskizzen für barrierefreie Rampen, mit der Bitte um Prüfung der Umsetzbarkeit, übergeben. Eine Stellungnahme der Fachverwaltung steht bis heute noch aus. Mittlerweile wurde uns von einem Anwohner ein Vorschlag übergeben, der darstellt, wie mit geringen Kosten Asphaltrampen am Drakeplatz hergestellt werden könnten. Mit einer weiteren Rampe an der Kreuzung Drakestraße/Cheruskerstraße entstünde dadurch sogar eine barrierefreie Verbindung zwischen Barbarrossaplatz und Düsseldorfer Straße.  

 

Mit freundlichen Grünen Grüßen  

Markus Loh                Sybille Deilmann        Astrid Wiesendorf  

Anlagen: Skizzen nebst Kostenschätzung eines Bürgers für Asphaltrampen und Ausschnitt aus der Stadtkarte zur Wegeführung