Antrag für die BV4-Sitzung: Bezahlbaren Wohnraum auf dem städtischen Grundstück des Balletthauses am Niederkasseler Kirchweg ermöglichen
29. Mai 2013

An den Herrn Bezirksvorsteher des Stadtbezirks 4
Luegallee 65
40545 Düsseldorf

Düsseldorf, 15.05.2013

Sehr geehrter Herr Tups,

wir bitten Sie folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung zu nehmen:  

Die Bezirksvertretung 04 bittet die Verwaltung, bei der Prüfung zur weiteren Verwendung des Grundstücks das Ziel zu verfolgen, geförderten Wohnraum zu schaffen und dabei insbesondere aktive Wohnprojektegruppen bei der Entwicklung mit einzubeziehen.  

Sachdarstellung:

Mit dem Bedarfsbeschluss „Neubau und Betrieb eines Balletthauses Am Steinberg 35 als Probezentrum für das Ballett der Deutschen Oper am Rhein“ in der Ratssitzung am 18.04.2013 wurde die weitere Nutzung dieses Grundstückes als Balletthaus ausgeschlossen und es ist davon auszugehen, dass dieses Grundstück ab 2015 für eine Neunutzung zur Verfügung stehen wird. (siehe Beschlussvorlage im Rat www.duesseldorf.de/ratsinfo/duesseldorf/53927/Vm9ybGFnZS40MS00NS4yMDEz/14/n/192220.doc)
Wie den Antworten zur Anfrage in der Sitzung der Bezirksvertretung vom 27.03.13 bezüglich der weiteren Verwendung zu entnehmen war, werden die weiteren Verwendungsmöglichkeiten für das Gebäude und das Grundstück derzeit geprüft.

In derselben Sitzung hatte die Verwaltung zur Entwicklung des geförderten Wohnraum folgende Zahlen mitgeteilt, die erkennen lassen, dass insbesondere in Oberkassel und Niederkassel geförderter Wohnraum fehlt:
Zum 01.01.2013 gibt es 784 Mietwohnungen mit Mietpreis- und Belegungsbindungen. In den letzten 20 Jahren endeten bei 1.822 Mietwohnungen im Stadtbezirk 4 die Mietpreis- und Belegungsbindungen. Bei den in Planung befindlichen Bebauungsplänen sind lediglich 160 geförderte Wohneinheiten in Heerdt und Lörick in Planung. (siehe Protokoll zur Sitzung am 27.02.2013 www.duesseldorf.de/ratsinfo/duesseldorf/7308/TmllZGVyc2NocmlmdA==/9/n/191837.doc)

Das durch die Verlegung des Balletthauses freiwerdende Grundstück ist  nicht nur auf Grund seiner Lage im Stadtbezirk gut geeignet, es ist außerdem im städtischen Besitz ist, und somit   haben  wir als Stadt die Möglichkeit an dieser Stelle unserer notwendigen Aufgabe zur Schaffung von geförderten Wohnraum nachzukommen.  

Mit freundlichem Grünen Gruß

Markus Loh    Sybille Deilmann        Astrid Wiesendorf