Anfrage für die BV-Sitzung: Anlieferung für den neuen Supermarkt Oberkassler Straße verträglich gestalten
25. Sep 2013

An den Herrn Bezirksvorsteher des Stadtbezirks 4
Luegallee 65
40545 Düsseldorf  

 

Sehr geehrter Herr Tups,  

In der Diskussion zum Bauantrag (174/ 13/2013) Oberkasseler Straße 157, 159 und 161 haben wir nachgefragt, ob die Zufahrt des Anlieferverkehrs ausreichend geprüft wurde.   Wie in der Niederschrift zur Sitzung der Bezirksvertretung 4 am 27.02.2013 dokumentiert wurde, hat Herr Pfaff vom Bauaufsichtsamt bestätigt, dass die Zufahrt des Anlieferverkehrs geprüft wurde.

Da die Details damals nicht dargestellt wurden, es aber weiterhin viel Unsicherung gibt, und fragen wir hiermit nochmals nach, um sicherzustellen, dass wir eine gute Lösung für alle erhalten:  

1.      Wie sehen im Detail die Ergebnisse der Prüfung aus?

2.      Welche Auswirkung hat dies auf die heute bestehenden Bürgersteige und Parkplätze?

3.      Was ist vorgesehen, wenn der Radius zum Rückwärtigen einrangieren für die täglich anliefernden durch relativ große LKWs nicht ausreicht?  

Sachdarstellung:

Es gibt sowohl von den Anwohnerinnen und Anwohnern und auch erfahrenen Architekten berechtigte Bedenken, dass der Radius und die Enge der geplanten Einfahrt für den ein oder anderen täglich anliefernden LKW zu eng ist, so dass es schlussendlich dazu kommen wird, dass die LKWs auf der Oberkassler Straße oder auf Quirintraße anhalten werden, um die Waren von der Straße aus auf- und abzuladen. Eine Situation, wie wir sie bereits heute haben.  

Für alle ist es wichtig, dass der Supermarkt bleibt. Es geht für alle darum, Unklarheiten zu beseitigen und die optimale Lösung für die Anlieferung zu finden, die so wenig wie möglich die Umgebung belastet.     

Mit freundlichem Grünen Gruß    

Markus Loh    Sybille Deilmann        Astrid Wiesendorf

Antwort der Verwaltung (pdf-Datei)