Antrag für die BV4-Sitzung: Bürgersteige und Fahrwege durch Markierungen für alle kenntlich machen
30. Apr 2014

An den Bezirksvorsteher des Stadtbezirks 4
Luegallee 65
40545 Düsseldorf

Sehr geehrter Herr Tups,  

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der Sitzung am 30.04.2014 zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen:

Die Verwaltung wird beauftragt, auf der Steffenstraße und Cheruskerstraße die Bürgersteige für parkende Autos durch Begrenzungslinien auf dem Bürgersteig kenntlich zu machen, damit eine Gehwegbreite von 2 Metern gegeben ist, und auf dem Fahrweg, damit die Durchfahrt von Feuerwehr- und Rettungsfahrzeugen zur Lebensrettung ermöglicht wird. 

Begründung:

Den Parkenden ist häufig gar nicht bekannt, welche Flächen zum Parken genutzt werden können, ohne eine Behinderung für Fußgänger*innen oder im schlimmsten Fall für Feuerwehr- und Rettungsfahrzeuge darzustellen.

Durch das Markieren der Parkflächen für Autos wird es für jeden Verkehrsteilnehmer*in einfacher, dem Gebot zur Nicht-Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer nachzukommen. Gerade durch die immer größer dimensionierten PKWs führt  das Schrägparken zu Behinderungen auf dem Fuß- oder Fahrweg, die für jeden erkenntlich gemacht werden sollten.

Dieser Antrag bezieht sich als Versuchsgebiet nur auf diese zwei Straßen. Nach einem Jahr sollten die Erfahrungen ausgewertet werden.      

Mit Grünen Grüßen  

Markus Loh                       Sybille Deilmann                             Astrid Wiesendorf