BV 6 Anfrage zu: Möbelhaus Fachmarktstandort Theodorstraße 52
16. Nov 2016

An
Herrn Bezirksbürgermeister
des Stadtbezirks 6

Die Verwaltung wird gebeten, folgende Fragen zu beantworten:

1. Wie hoch ist die von der Verwaltung gesehene maximale Verkaufsfläche (in qm) an zentrumsrelevanten Sortimenten wie z. B. Bettwäsche und Küchenausstattung auf und um die Theodorstraße? (Bitte auch die heutige / aktuelle qm nennen.)

2. Wie hoch ist die minimal geplante Zahl der zu pflanzenden Bäume vom Siegerentwurf des Gutachterverfahrens?

3. Im Siegerentwurf ist im Wasserkonzept angedacht, dass das Feuchtbiotop und der Schwarzbachgraben einbezogen werden, um das Regenwasser abzuleiten. Sind hierfür Veränderungen an dem Feuchtbiotop und dem Schwarzbachgraben nötig, um die nötige Kapazität bereitzustellen?

Sachdarstellung
Ein Gartencenter und ein Küchenstudio sind schon auf der Theodorstraße vorhanden. Desweiteren wird noch ein Baumarkt angedacht. Und im jetzigen Gutachterverfahren sollen Möbelhäuser mit 59.000 qm Verkaufsfläche entstehen.

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN möchten, dass die kommenden gesamten zusätzlichen  Verkaufsflächen an zentrumsrelevanten Sortimenten den Stadtbezirk 6, Düsseldorf und die umliegenden Gemeinden nicht zuviel Kaufkraft abziehen und sich damit negativ auswirken.

Im bisherigen Verfahren wurden keine einheitlichen und verbindlichen Zahlen der Verkaufsfläche an zentrumsrelevanten Sortimenten für die Möbelhäuser genannt. Hier muss die Verwaltung Stellung beziehen.

Auch möchten BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN mehr über die Anzahl der zu pflanzenden Bäume wissen, um auch hier eine Verbindlichkeit zu schaffen.

Das Wasserkonzept und deren Auswirkung auf die Natur sollte desweiteren gut geplant werden. Es ist schon heute ohne die Klimaveränderung eine große Menge an Regenwasser durch die Gebäude abzuführen. Auch ist die Bodenversiegelung noch unbekannt.

Mit freundlichen Grüßen

Gerald Helmke