Anfrage in der BV6: Durchgangsverkehr An der Piwipp
23. Feb 2011

An
Herrn Bezirksvorsteher des Stadtbezirks 6           

Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen:  Durchgangsverkehr An der Piwipp

1. Welche Möglichkeiten und Mittel sieht die Verwaltung, den Durchgangs- und  ´Kreuzung-Kalkumer-/Unterrather-Straße-Umgehungsschleich-´-verkehr und  dessen Emissionen in der Straße „An der Piwipp“ zur Verbesserung der  Wohnsituation der Anwohner, auch in den angrenzenden Seitenstraßen, in die  und deren rückwärtige Grundstücksbereiche insbesondere der Verkehrslärm  hineinstrahlt, zu reduzieren?    

2. Welche Möglichkeiten und Mittel sieht die Verwaltung, bei Rückstau in der  Straße „An der Piwipp“ in Richtung der Ampel „An der Piwipp/Kalkumer  Straße“ die Umfahrung dieser durch das angrenzende Wohngebiet, durch  Paderborner-, Bocholter- und dann Bielefelder Straße zur Kalkumer Straße,  zu unterbinden?    

 

Durchgangs- und Schleichverkehr werden von den Anwohnenden immer stärker als  auch gesundheitliche Belastung, insbesondere in den Abend- und Nachtstunden, wo  zudem relativ hohe Geschwindigkeiten auf der schnurgeraden Vorfahrtsstraße „An  der Piwipp“ gefahren werden, empfunden. Eine Reduzierung der Durchgangs- und  Schleichverkehre ist insofern, besonders vor dem Hintergrund dort neu entstehender  Wohngebiete mit zusätzlichem Verkehrsaufkommen, geboten. Verschiedene  Maßnahmenmöglichkeiten wurden mit Anwohnenden angedacht, diesbezüglich soll  jedoch etwaigen Vorschlägen der Verwaltung zur Lösung des Problemes nicht  vorgegriffen werden.  

 

gez. Esmé Royen         gez. Thomas Eggeling