Antrag in der BV6-Sitzung: Fußgängerquerung Volkardeyer Weg
24. Apr 2013

An Herrn Bezirksvorsteher des Stadtbezirks 6

Die Bezirksvertretung 6 bittet die Verwaltung, im Volkardeyer Weg vom Kreisverkehr mit dem Lichtenbroicher Weg bis hinter den zweiten Zebrastreifen Richtung Ratingen eine Geschwindigkeitsreduzierung vorzunehmen.   

Sachdarstellung:  

Die  aus  dem  Kreisverkehr  in  den  Volkardeyer  Weg  einbiegenden  Fahrzeuge beschleunigen  hinter  dem  ersten  Zebrastreifen  unmittelbar,  so  dass  der  zweite Zebrastreifen,  kurz  darauf,  nicht  mehr  richtig  wahrgenommen  wird  und  die FußgängerInnen, die hier queren wollen, stark gefährdet sind. Geschwindigkeitsreduzierende Maßnahmen auf dem Zwischenstück können hier zur Verkehrssicherung  und  Gefährdungsminimierung  beitragen. 

Welcher  Art  diese geschwindigkeitsreduzierenden  Maßnahmen  sein  sollen,  möge  die  Verwaltung  der Örtlichkeit  entsprechend  entscheiden.  Eine  einfache  Tempo-30-Beschilderung  ist vermutlich ausgeschlossen, da Zebrastreifen in Tempo-30-Bereichen nicht angelegt werden  und  solche  Tempobegrenzungsschilder  unmittelbar  hinter  der  Einmündung gerne übersehen werden.    

gez. Esmé Royen              gez. Thomas Eggeling