Antrag zur BV6-Sitzung: Betr.: Radwege-Verbesserungen
26. Feb 2014

An den Bezirksvorsteher des Stadtbezirkes 06
Herrn Jürgen Buschhüter  

Beschlussdarstellung:

"Die BV06 bittet die Verwaltung der Landeshauptstadt Düsseldorf, die ja Mitglied im Verbund der 'Fahrradfreundlichen Städte' ist, für die Unterrather Straße einerseits, mit Anschluss zur Eckener Straße auf der einen und Hamborner Straße zur Theodorstraße auf der anderen Seite, und den Straßenzug Lenaustr.-Rather Broich-Rather Kreuzweg-Kürtenstraße andererseits, eine Konzeption für eine jeweils durchgängige, gefahrenreduzierte, slalom- und bordsteinfreie Radwegeverbindung zu erstellen und der BV06 zur Beratung und Empfehlung für den OVA vorzulegen.
Die Radwegeführung darf dabei weder zu Lasten des Fuß- noch des ruhenden Verkehrs gehen. Insbesondere an Bus- und Bahn-Haltestellen sind Konflikt- und Gefahrenpunkte zu vermeiden bzw. im bestehenden Flickenteppich zu beseitigen. In diesem Zusammenhang ist auch die Position der Wertstoffcontainer an der Haltestelle Rückertstr. zu überarbeiten."  

Sachdarstellung:

Zur Zeit bestehen auf den genannten Straßenzügen nur wenige offizielle Fahrradwege und diese zumeist als ·Schmuckbänder" auf Gehwegen als Bordsteinradwege . Die meisten dieser Schmuckbänder sind informeller Art und in weiten Teilen gibt es gar keine Unterstützung für den Radverkehr. Die Schmuckbänder schränken die ohnehin nur selten üppigen Gehwege ein und führen hier zu Konflikten, ganz besonders in Haltestellenbereichen. Ungünstige Wertstoffcontainerpositionen tun hier ein Übriges. Insgesamt stellt sich die Situation für den Radverkehr hier als äußerst unbefriedigender Flickenteppich dar, der dringend einer Bereinigung bedarf.     gez. 8sme Royen gez. Thomas 8ggeliog