BV 6 Antrag mit CDU zu: Ersatzpflanzung von 156 Bäumen in der BV06 in den letzten vier Jahren
26. Aug 2015

An
Herrn Bezirksbürgermeister
des Stadtbezirks 6

Beschluss:
Die Verwaltung wird gebeten darzustellen, welche der unten genannten Ersatzpflanzungen bereits umgesetzt wurden und in welcher Entfernung zur jeweiligen Baumaßnahme (Radius)
Darüber hinaus bitten wir die Verwaltung darzustellen, wie die Erfüllung von in Bauanträgen geforderten Ersatzpflanzungen grundsätzlich sichergestellt wird.

Noch offene Ersatzpflanzungen sollen so geplant werden, dass sie nicht weiter als 5 km zum Ort des Bauvorhabens vorgenommen werden. Zukünftige angekündigte Ersatzpflanzungen in Bauanträgen, die in einem Radius von größer als 5km gepflanzt werden sollen, sollen in der Beschlussvorlage klar mit dem neuen Radius genannt werden.

Ersatzpflanzungen aus den Beschlussvorlagen der Bauanträge in der BV06 in den letzten vier Jahren: siehe Abbildung.

Begründung:
In Bauanträgen wird  mit Bezug auf die „Satzung zum Schutz des Baumbestandes der Landeshauptstadt Düsseldorf“ festgelegt, dass Ersatzpflanzungen für satzungsgeschützte Bäume vorgenommen werden müssen. Die Umsetzung der Ersatzpflanzungen erfolgt in Abstimmung mit dem Garten-, Friedhofs- und Forstamt.

Die Umsetzung wird  im Bauantrag selbst nicht dargestellt. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN möchten, dass Ersatzpflanzungen nachvollziehbarer werden.

Aus unserer Sicht ist es wünschenswert, Ersatzpflanzung nahe am Ort der jeweiligen Fällung vorzunehmen. Nur so können negative Auswirkungen minimiert und das Kleinklima vor Ort sogar positiv beeinflusst werden.

Eine transparente Kontrolle der Umsetzung von Ersatzmaßnahmen ist dabei für interessierte BürgerInnen und Anlieger von großer Bedeutung.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Gerald Helmke        gez. Dirk Sültenfuß