Anfrage in der BV9-Sitzung: Henkel-Lager
26. Apr 2013

An den Bezirksvorsteher der BV 9
Herrn Heinz-Leo Schuth
Benrodestr. 46
40597 Düsseldorf

Sehr geehrter Herr Schuth,

die Bündnis 90/ Die Grünen-Fraktion bittet Sie, die folgende Anfrage in die Tagesordnung der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung 9 aufzunehmen und durch die Verwaltung in Zusammenarbeit mit der Firma Henkel beantworten zu lassen:

1)     Wie ist der Sachstand bezüglich der Realisation des neuen Lagers der Firma Henkel?   2)     Wie soll laut Genehmigungsverfahren der Abtransport der auszuliefernden   Waren vorrangig erfolgen, per Zug oder LKW?  

Begründung:

Unter der Überschrift “Henkel baut neues Riesen-Lager” berichtete die “Rheinische Post” am 11.12.2012 über den Bau eines neuen Lagers auf Werksgelände. Die lokalen Auswirkungen lassen einen weiteren Anstieg des LKW-Verkehrs im Düsseldorfer Süden befürchten.

Die sich daraus ergebenden Konsequenzen sind auch im Hinblick auf das Projekt “Containerhafen Reisholz” von besonderem Interesse für die Bevölkerung im Bezirk 9. Bereits beim Erweiterungsbau von IKEA wurde der dort ursprünglich vorhandene Gleisanschluss zurück gebaut und der Lieferverkehr auf die Straße verlagert.

Mit freundlichen Grüßen  

gez. Ernst Welski