Antrag in der BV9-Sitzung: Betr.: Cäcilienstr./Haltestelle „Benrather Marktplatz“
06. Dez 2013
Foto: Cäcilienstr., Foto 1. Anklicken zur vergrößerten Ansicht.

Foto: Cäcilienstr., Foto 2. Anklicken zur vergrößerten Ansicht.

Foto: Cäcilienstr., Foto 3. Anklicken zur vergrößerten Ansicht.

An den Bezirksvorsteher der BV 9
Herrn Heinz-Leo Schuth
Benrodestr. 46
40597 Düsseldorf

Sehr geehrter Herr Schuth,

die Bündnis 90/Die Grünen-Fraktion bittet Sie, den folgenden Antrag in die Tagesordnung der Sitzung der Bezirksvertretung 9 am 6.12.13 aufzunehmen:

Die BV 9 bittet die Verwaltung, in Zusammenarbeit mit der Rheinbahn durch geeignete Maßnahmen wie Verkehrsüberwachung, zusätzliche Beschilderung oder Anpassung der Parkstände darauf hinzuwirken, dass  

a)     Die Haltestelle „Benrather Marktplatz“, Fahrtrichtung Forststr. ordnungsgemäß angefahren werden kann;

b)     Linienbusse die Cäcilienstr. konfliktfrei passieren können;

c)     Das Fahrpersonal der Rheinbahn angewiesen wird, Vorfälle wie zugeparkte Haltestellen oder ähnliche Delikte, die zu Störungen im Betriebsablauf zu Lasten der Kunden führen, zu melden.     

Foto 1, Busse müssen auf der Fahrbahn halten

Foto 2, zugeparkte Busbucht am Marktplatz und schlecht geparkter PKW auf der Cäcilienstr.
Foto 3, ebenfalls zugeparkte Haltestelle bzw. schlechtes Durchkommen der Linienbusse auf der Cäcilienstr.  

Begründung:

Siehe Fotos.

Zu c): Das Fahrpersonal ist z. T. der Meinung, dass trotz Abschraffur im Bereich der Haltestelle zum Be- und Entladen gehalten werden kann und verzichtet deshalb, aber auch aus anderen Gründen auf die Weitergabe dieser Störfaktoren. Der barrierefreien Ausbau der Haltestelle gleicht unter den täglich zu beobachtenden Zuständen im o. g. Bereich einer Alibi-Maßnahme.  

 

Mit freundlichen Grüßen  

gez.  Ernst Welski