BV 9 Antrag zu: Verkehrsregelung Bonner Straße
23. Jan 2015
Verkehrsregelung Bonner Straße

Verkehrsregelung Bonner Straße

An den Bezirksvorsteher der BV 9
Herrn Dr. Karl-Heinz Graf

Sehr geehrter Herr Dr. Graf,

die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, den folgenden Antrag in die Tagesordnung der Sitzung der Bezirksvertretung 9 am 23.01.15 aufzunehmen:

Die Bezirksvertretung 9 bittet die Verwaltung, die bereits im September 2013 zugesagte Aufhebung der Radwegebenutzungspflicht auf der Nordostseite der Bonner Str. durch entsprechende Schilderentfernung ab Streinkribbenstr. zu realisieren.

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf der Fahrbahn ist zwischen „Schöne Aussicht“ und Münchener Straße auf das ortsübliche Maß von Tempo 50 zu beschränken. Für den bereits seit Sommer 2014 bestehenden Baustellenbereich zwischen „Schöne Aussicht“ und Paul-Thomas-Straße ist gegebenenfalls temporär eine darunter liegende Höchstgeschwindigkeit zu prüfen.

Begründung:
Auf persönliche Nachfrage wurde entgegen der bereits erfolgen Zusage seitens der Verwaltung für die Nichtaufhebung der Radwegebenutzungspflicht die bereits vor dem Bau der Münchener Str. bestehende Tempo 60-Regelung genannt.

Die bekannte Parksituation nördlich der Paul-Thomas-Straße sowie die o. g. „Dauerbaustelle“ mit zeitweise fünf (!?) verschiedenen Verkehrsreglungszeichen auf einem 50 m-Abschnitt, siehe Foto, erfordern schon heute die regelmäßige Benutzung der Fahrbahn durch Rad fahrende Verkehrsteilnehmer*innen.

Mit freundlichen Grüßen

Ernst Welski