BV 9 Anfrage zu: Hallenbad / Freibad Benrath
27. Mär 2015

An den Bezirksvorsteher der BV 9
Herrn Dr. Karl-Heinz Graf

Sehr geehrter Herr Dr. Graf,

die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, die folgendene Anfrage auf die Tagesordnung der BV 9-Sitzung am 27.03.2015 zu nehmen und durch die Verwaltung in Zusammenarbeit mit der Bädergesellschaft Düsseldorf beantworten zu lassen:

1) Wie groß ist das derzeitige Grundstück des Hallenbads / Freibads Benrath in Quadratmetern
a) insgesamt,
b) die einzelnen Teilflächen – für vorgesehenen Wohnungsbau, geplantes Hallen-/Freibad neu sowie die für andere sportliche Zwecke vorgesehene Fläche-  laut Bäderkonzept 2020, das am 06.03.2015 durch Oberbürgermeister Geisel der Öffentlichkeit vorgestellt wurde?

2) Ist das Freibadbecken, wie in der Vergangenheit artikuliert wurde, versetzbar und wie hoch sind die geschätzten Kosten?

3) Wie hoch sind die geschätzten Kosten eines Freibadbeckens im Fall der Neuerrichtung an anderer Stelle?

Begründung:
Der Beschluss der BV 9 vom 20.02.2015 zwecks Prüfung der Neuerrichtung u. a. des Hallenbads / Freibads auf der Industriebrache nördlich der Paulsmühlenstraße zusätzlich zum Albrecht-Dürer-Kolleg hat als erstes kurzfristiges Ergebnis die Vorstellung des lange gewünschten Bäderkonzepts geliefert. Hieraus ergeben sich noch keine belastbaren Daten im Hinblick auf den zukünftigen Standort beider Bäder.

Eventuellen Mehrkosten für eine Verlagerung auf die Industriebrache müsste der Mehrwert einer ggf. möglichen höherwertigen Nutzung auf dem jetzigen Bädergrundstück gegenüber gestellt werden. Der in Zusammenhang mit der Vorstellung des Bäderkonzepts genannte Zeitplan für den Neubau des Hallenbads auf dem Freibadgelände deckt sich annähernd mit dem für das Albrecht-Dürer-Kolleg und öffnet die Möglichkeit zu einer seriösen Vergleichsrechnung.

Mit freundlichen Grüßen

Ernst Welski