BV 9 Antrag zu: Radhauptnetz
08. Mai 2015

An den Bezirksvorsteher der BV 9 

Herrn Dr. Karl-Heinz Graf 

Benrodestraße 46
40597 Düsseldorf

Sehr geehrter Herr Dr. Graf,

die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, den folgenden Antrag auf die Tagesordnung der BV 9-Sitzung am 8.5.2015 zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen:

Die Bezirksvertretung 9 bittet die Verwaltung, bei der Entwicklung des Radhauptnetzes im Bereich des Stadtbezirks 9 die nachfolgend genannten Abschnitte zu berücksichtigen, siehe auch anliegende Planskizze:

a) Werstener Str. als Verbindung Bilk/Wersten;b) Ickerswarder Str. als Verbindung Wersten/Himmelgeist (neues Stadtteilzentrum) sowie als Anbindung beider Stadtteile an den geplanten Radschnellweg;c) Steinkaul, Am Steinebrück, Itterstr. westl. der Münchener Str. als Teil der Verbindung Himmelgeist/Holthausen; d) Niederheider Str., Henkelstr., Altenbrückstr. als Anbindung des Stadtteilzentrums Reisholz/Hassels; e) Kappeler Str. südl. der Münchener Str., Pigageallee als Lückenschluss zwischen Reisholz und Urdenbach/Baumberg; f) Benrather Schlossallee als Benrather Lückenschluss und Teil des NRW-Radnetzes;g) Lückenschluss zwischen Forststr. und geplantem Radschnellweg innerhalb Benraths.

Begründung:
Das in der BV 9-Sitzung am 27.3.15 vorgestellte Radhauptnetz berücksichtigt u. a. nicht die Siedlungsentwicklung in Himmelgeist inkl. eines neuen Stadtteilzentrums. Der Standard z. B. der unter c) genannten Straßen entspricht der als „ERA konform“ eingestuften Urdenbacher Dorfstr, (Tempo 30 mit Vorfahrtberechtigung), die bereits im vorgestellten Radhauptnetz enthalten ist.

Die Anbindung des Stadtteilzentrums Reisholz/Hassels über die o. g. Straßen ist selbsterklärend, s. a. Planskizze. Dies gilt auch für die Anbindungen an den geplanten Radhauptschnellweg.

Mit freundlichen Grüßen

Ernst Welski

Anlage: Planskizze