BV 9 Haushaltsantrag 2016 mit SPD und CDU zu: Modernisierung Tennenspielfeld Vereinssportanlage TSV Urdenbach
25. Sep 2015

An den Bezirksbürgermeister der BV 9 

Herrn Dr. Karl-Heinz Graf 

Benrodestraße 46
40597 Düsseldorf


Sehr geehrter Dr. Graf,

wir möchten Sie bitten, nachfolgenden gleichlautenden Antrag – wie in der Sitzung der Bezirksvertretung 9 zum Haushalt 2014 - auf der heutigen Sitzung der Bezirksvertretung 9 erneut zur Abstimmung zu bringen.

Antrag:

1. Die in der Bezirksvertretung 9 vertretenen Fraktionen und Bezirksvertreterinnen und Bezirksvertreter empfehlen dem Sportausschuss, im Rahmen der Etatberatung für das Haushaltsjahr 2016 Planungsmittel in Höhe von 50.000,- EUR für die Modernisierung des Tennenspielfeldes auf der Vereinssportanlage des TSV Urdenbach – Woermannstraße - bereit zu stellen.

2. Die Bezirksvertretung 9 bittet die Verwaltung zudem, kurzfristig einen   Bedarfsbeschluss nach Geschäftsanweisung Bau für die Modernisierung der Sportanlage zu erstellen und den zuständigen Ratsgremien zur Beschlussfassung vorzulegen.

Sachdarstellung:
Bereits im Jahre 2009 wurde dem zuständigen Sportausschuss ein Konzept zur Fortschreibung des Masterplans Sportstätten vorgelegt, das u.a. in Priorität die Modernisierung und die Umwandlung des vorhandenen und abgängigen Tennenplatzes in zwei Kunstrasenjugendspielflächen vorsah. Zunächst war geplant, die Baumaßnahme 2012 zu beginnen und 2013 fertig zu stellen. Bisher wurde die Maßnahme wegen fehlender Haushaltsmittel zurückgestellt.

Auf Grund massiver unfallträchtiger Schäden an der Deckschicht des Tennenspielfeldes, am Staket und an den Entwässerungsanlagen, die komplett ihre Funktionsfähigkeit verloren haben, besteht akuter Handlungsbedarf. Bei Starkregenereignissen wird die gesamte Spielfläche für mehrere Stunden unter Wasser gesetzt; ein Spiel- und Trainingsbetrieb ist dann nicht mehr möglich. Außerdem sind die umliegenden Platten- und Pflasterflächen nicht gefahrlos begehbar. Die Modernisierung der Sportanlage ist insofern aus sportfachlicher Sicht mit hoher Priorität zu belegen.

Darüber hinaus hat der Vorstand des Turn- und Sportvereins Urdenbach bereits auf seiner Jahreshauptversammlung im Juni 2014 Grundzüge für die Weiterentwicklung und Überplanung des Vereinssportgeländes an der Woermannstraße den anwesenden Vereinsmitgliedern präsentiert. Das Grobkonzept wurde in seiner Lage, Ausrichtung und Größenordnung  überarbeitet und in den genannten Teilelementen – KITA, Hochbau, Sportplatz und Parkplätze – konkretisiert.

In Abstimmung mit dem Hauptnutzer TSV Urdenbach sollte die modernisierte Anlage mit zwei Kunstrasenjugendspielfeldern ausgestattet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Dirk Angerhausen (CDU)           Gabi Wegener (SPD)         Ernst Welski (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)