BV 9 Anfrage zu: Probleme durch zusätzlichen Autoverkehr im Stadtgebiet vor dem Hintergrund steigender Besucherzahlen wegen neuer Events bzw. Großveranstaltungen auf dem Gelände von Schloss und Park Benrath
11. Mär 2016

An den Bezirksbürgermeister der BV 9 

Herrn Dr. Karl-Heinz Graf 

Benrodestraße 46
40597 Düsseldorf

Sehr geehrter Herr Dr. Graf,

in der BV-9-Sitzung am 06.11.2015 legte die Verwaltung eine schriftliche Antwort auf die Anfrage der Fraktion Bündnis 90/ DIE GRÜNEN  vom September 2015 nach dem Stellplatznachweis für Schloss und Park Benrath (Vorlagennr. 179/195/2015) vor.Daraus geht hervor, dass für die vielfältigen Nutzungen (Schloss, Museen, Bücherei, Tanzhaus u. a.) erheblich weniger Besucher-(Auto-)Stellplätze zur Verfügung stehen als nach planungsrechtlichen Grundlagen erforderlich sind. Gleichzeitig steigt durch neue Events bzw. Großveranstaltungen die Zahl der Besucher*innen, die auch mit Autos anreisen.

Vor diesem Hintergrund bittet die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sie, die folgende Anfrage auf die Tagesordnung der BV 9-Sitzung am 11.03.2016 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Welche Schlüsse zieht die Verwaltung daraus, dass allein für die normalen Nutzungen von Schloss und Park Benrath erheblich weniger Auto-Stellplätze zur Verfügung stehen als erforderlich – und insbesondere angesichts der Situation zunehmender Besucher*innenzahlen durch neue Events bzw. Großveranstaltungen - z.B. den neuen Weihnachtsmarkt am Schloss, das „Barockfest“, das „Lichterfest“ u. a. ?

2. Wie schätzt die Verwaltung die verkehrlichen Konsequenzen durch künftig steigenden Autoverkehr ein vor dem Hintergrund, dass diese Events in Benrath überregional (bis ins benachbarte Ausland) und gewerblich (z.B. für den COCA-COLA-TRUCK im Internet und auf Großplakaten) beworben werden?

3. Welche konkreten und praktischen Maßnahmen gedenkt die Verwaltung zu ergreifen, um die schon jetzt regelmäßig angespannte Verkehrssituation im Stadtgebiet Benrath (verursacht durch fahrenden und ruhenden Autoverkehr im Zusammenhang mit den o. g. Events) zu lösen?

Mit freundlichen Grüßen


Richard F. Wagner