Anfrage zu: Wohnanlage Hassels-Nord – Entwicklung seit dem Eigentümerwechsel
25. Aug 2014

An Ratsfrau Antonia Frey
Vorsitzende des Ausschusses
für Wohnungswesen und Modernisierung

 

Sehr geehrte Frau Frey,

Ende vergangenen Jahres wurde die Wohnanlage an der Potsdamer und Fürstenberger Straße in Hassels-Nord als Teil eines großen Wohnungsportfolios verkauft. Der Besitzübergang wird laut Börsenmitteilung allerdings erst zum nächsten Jahreswechsel erfolgen. In der Bezirksvertretung 9 wurde im Februar 2014 von der Verwaltung ausgeführt, dass wichtige Teile der am Runden Tisch vereinbarten Maßnahmenliste noch nicht abgeschlossen sind bzw. dringend weitergeführt werden müssen. Dazu gehören unter anderem die Fortführung der Gemeinwesenstelle, die endgültige Erstellung des Brandschutzkonzepts und die Weiterführung des Sicherheitskonzepts. Erforderlich sei daher nach wie vor ein intensiver Kontakt zur WVB Centuria. Diese Kooperation scheint aber auch aufgrund des in der Börsenmitteilung angekündigten Wechsels in der Vermögensverwaltung (Asset-Management) unwahrscheinlich. Die WVB Centuria wäre demnach nur noch reine Hausverwalterin.

Laut Jahresabschluss 2012 der GGR Wohnparks (veröffentlicht Mai 2014) gibt es aber weiterhin erheblichen Sanierungsbedarf: „werden in 2014 operative Maßnahmen im Capex Bereich Düsseldorf erfolgen müssen. Aufgrund von Standfestigkeitsproblemen der Vorhangfassade erscheint eine aufwendige Sanierung der Düsseldorfer Wohngebäude notwendig. Hier liegt ein aktuelles Fassadengutachten vom 04.11.2013 vor mit der Maßgabe, die Fassaden komplett zu erneuern. Zu erwarten ist daher ein Sanierungsaufwand in zweistelliger Millionenhöhe.“ (Quelle: GGR Wohnparks GmbH Berlin, Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2012 bis zum 31.12.2012, abgerufen über www.bundesanzeiger.de)

Vor diesem Hintergrund bittet die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung am 25.08.2014 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Wie haben sich der Kontakt und die Zusammenarbeit mit der WVB Centuria als Verwalterin der Wohnanlage seit der Ankündigung des Eigentümerwechsels entwickelt?

2. Hat der angekündigte Eigentümerwechsel Auswirkungen auf die vereinbarten Maßnahmen, wenn ja auf welche?

3. Hat die Verwaltung Kenntnis vom Fassadengutachten vom 04.11.2013 der GGR Wohnparks und welche Informationen liegen zur aktuellen und beabsichtigten Umsetzung von Sanierungsmaßnahmen vor?

 

Mit freundlichen Grüßen

Marcus Voelker            Harald Schwenk

 

Antwort der Verwaltung