Anmeldezahlen zeigen: Weitere Gesamtschule für Düsseldorf nötig
13. Mär 2013

In der gestrigen Sitzung des Schulausschusses sind die Anmeldezahlen für das kommende Schuljahr 2013/14 bekannt gegeben worden. Hier wurde deutlich, welche weiterführenden Schulformen von den Düsseldorfer Eltern für ihre Kinder bevorzugt werden und wo das Angebot an Schulen in unserer Stadt diesem Interesse nicht genügt.

Dazu der Ausschussvorsitzende Wolfgang Scheffler: „Während sich Gymnasiums- und Realschulanmeldungen auf hohem Niveau stabil zeigen, müssen rund 250 Gesamtschulinteressenten abgewiesen werden. Mindestens eine weitere Gesamtschule im Düsseldorfer Stadtgebiet zu schaffen ist nicht nur möglich, sondern auch dringend nötig. Wo sind sonst Plätze für diese Kinder zu finden?“

Eine hohe Zahl von Anmeldungen verzeichnet die neue Sekundarschule, obwohl dort nur sehr wenig Zeit war, um sich bei den Düsseldorfer Eltern zu profilieren. Trotzdem schaffte sie es aus dem Stand heraus auf 98 angemeldete Kinder, so dass im ersten Jahr direkt vier- statt dreizügig gestartet wird. Dazu Scheffler: „Ein toller Erfolg, der zeigt wie gut diese Schulform angenommen wird.“ Letztlich bleibe es für die gesamte Schulentwicklung zielführend, wenn die Schullandschaft dem Bedarf der Schülerinnen und Schüler entspricht. Das haben die vorgestellten Zahlen deutlich gemacht.