GRÜNE fordern Stadt zum Handeln auf - neue Studie über hohe Quote von SchulabbrecherInnen
06. Jul 2012

Im Frühjahr 2011 veröffentlichte die Bertelsmann-Stiftung eine Studie, nach der in Düsseldorf circa 9,7 % der Jugendlichen die Schule ohne Abschluss verlassen. Diese Zahlen wurden seitens der Düsseldorfer Verwaltung zurückgewiesen und auf 8,37 % korrigiert.

"Nun haben wir über ein Jahr später eine erneute Studie vorliegen - von der Caritas - die den Prozentsatz für SchulabbrecherInnen in Düsseldorf bei 9,5 % sieht. Wundersamer Weise scheinen Studien über Düsseldorfs SchulabbrecherInnenquote zu signifikant anderen Ergebnissen zu kommen als es die Berechnungen der Stadtverwaltung ergeben", staunt Wolfgang Scheffler, Vorsitzender des Schulausschusses.

Aber welche Zahlen auch immer die richtigen seien, es würde deutlich, dass sie in jedem Falle zu hoch liegen und dass Handlungsbedarf geboten ist.

"Im Vergleich zu ärmeren Kommunen schneidet Düsseldorf schlecht ab - und durch weitere Sparmaßnahmen durch den Bund sind bestehende Qualifizierungsprogramme für SchulabbrecherInnen in Düsseldorf in Gefahr. Hier muss sich die Landeshauptstadt ihrer politischen Verantwortung stellen", fordert Scheffler abschließend.