Verkauf der IDR nicht ausgeschlossen? - GRÜNE: Bürgermeister Conzen auf politischer Irrfahrt
06. Aug 2012

Zur Aussage von Bürgermeister und CDU Fraktionschef Conzen, der Verkauf der IDR sei nicht ausgeschlossen erklärt Norbert Czerwinski, Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion heute (Montag): „Bürgermeister Conzen irrlichtert. Noch im März kam ein Verkauf der IDR für ihn und seine CDU nicht in Frage, schon die Diskussion darüber in der Presse und im Rat war zu viel. Jetzt ist der Verkauf laut einem Zeitungsinterview für Bürgermeister Conzen plötzlich nicht mehr ausgeschlossen.“

In der Ratssitzung am 15. März hatte es eine breite Debatte über die Zukunft der IDR gegeben. Für die CDU erklärte Bürgermeister Conzen dabei laut offiziellem Protokoll, Zitat: „Für uns bleibt die IDR eine städtische Tochter und da werden wir auch nichts daran ändern“.

„Es ist erschreckend, wie mühelos Herr Conzen innerhalb von wenigen Monaten seine Meinung zu einer städtischen Immobilientochter über den Haufen werfen kann. Während er noch vor Kurzem im Stadtrat die Diskussion nicht führen wollte, platziert er das Thema jetzt en passant in der Presse. Für die Zukunft und eine erfolgreiche Neuaufstellung braucht die IDR einen verlässlichen Rahmen und keinen sprunghaften Bürgermeister“, erklärt Czerwinski abschließend.

 

Für Rückfragen steht zur Verfügung: Stephan Soll, Fraktionsreferent