Haushaltsantrag mit SPD, FDP zu: Zuschuss an die Frauenberatungsstelle - Honorarstelle Streetwork
05. Nov 2014

Herrn
Olaf Lehne   
Vorsitzender des Ausschusses für Gesundheit und Soziales

Sehr geehrter Herr Lehne,

die Fraktionen von SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP bitten Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der Sitzung am 5. November 2014 zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen:

Im Produkt 4141401, Konto 53180000 des Haushaltsplans 2015 wird der Frauenberatungsstelle Düsseldorf e. V. für die aufsuchende Arbeit auf der Charlottenstraße eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 7.000,- Euro für eine muttersprachliche Honorarstelle gewährt.

Sachdarstellung 
Seit 2010 führt die Frauenberatungsstelle zusätzlich zu den Unterstützungsmaßnahmen der Fachstelle für Opfer von Frauenhandel die aufsuchende Arbeit auf der Charlottenstraße durch. Der Fokus der Streetworkerinnen ist es, Opfer von Frauenhandel zu erreichen, zu identifizieren und ihnen die notwendige Hilfe und Unterstützung zukommen zu lassen, damit sie letztendlich aus ihrer Zwangslage entkommen können.

Um die Opfer von Frauenhandel weiterhin mit flexiblen Maßnahmen adäquat unterstützen und ihnen niederschwellig mit Hilfsangeboten entgegenkommen zu können, ist eine Bezuschussung der muttersprachlichen Honorarstelle notwendig.

Mit freundlichen Grüßen

Klaudia Zepuntke        Angela Hebeler        Rainer Matheisen