Antrag zu: Frauenförderung ist Personalentwicklung
15. Mär 2012

An
Oberbürgermeister
Dirk Elbers

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der Sitzung am 15.03.2012 zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen:

Die Verwaltung wird beauftragt, im Laufe dieses Jahres

- das Personalentwicklungskonzept fortzuschreiben;
- dazu den Chancengleichheitsplan und die Zielvereinbarungen einzubeziehen sowie
- ein Konzept zu entwickeln, um den Anteil der Frauen an Führungskräften in der Stadtverwaltung in den nächsten fünf Jahren auf 40 Prozent zu erhöhen.

Sachdarstellung:
Laut Statistik über die Beschäftigten der Stadtverwaltung Düsseldorf ist der Anteil der Frauen an Führungskräften von 27,56 % im Jahr 2010 auf 26,71 % im Jahresschnitt 2011 zurückgegangen. Insgesamt waren von den 45 Amts-/Institutsleiterinnen und -leitern 2011 im Schnitt 11 Frauen, von den 116 Abteilungsleiterinnen und –leitern waren 32 Frauen. Die Mehrheit der Beschäftigten insgesamt ist jedoch weiblich (55,28 %).

Diese Schieflage bei der Besetzung von Führungspositionen muss durch eine strukturell und langfristig angelegte Reform der Personalarbeit möglich gemacht werden. Dazu scheint es dringend geboten, das Gesamtstädtische Personalentwicklungskonzept, in dessen aktueller Ausgabe noch die Beigeordnete Löhr im Vorwort grüßt, unter Hinzuziehung des Chancengleichheitsplans und der Zielvereinbarungen fortzuschreiben.

Mit freundlichen Grüßen

Iris Bellstedt    Norbert Czerwinski