Deine Daten gehören Dir! Hol sie Dir zurück!
07. Okt 2008

Ärgerst Du Dich über Werbebriefe von Firmen, mit denen Du nie Kontakt hattest? Nerven Dich Telefonanrufe von Lotteriegesellschaften? Wunderst Du Dich, warum Dir Kredite nur zu hohen Zinsen angeboten werden und Du den gewünschten Handy-Vertrag nicht bekommst?

Unternehmen wissen viel mehr über Dich, als Du ahnst: Was Du wo gekauft hast. Ob Du ein lohnender Kunde bist. Aus den Daten lassen sich Persönlichkeitsprofile erstellen, die Auskunft über Deine Vorlieben und Gewohnheiten geben. Besonders über das Internet wird Deine Privatsphäre analysiert und Deine Daten werden gehandelt.

Auch vor Missbrauch sind Deine Daten nicht geschützt, wie die aktuellen Skandale um den iilegalen Datenhandel gezeigt haben. Einmal in den falschen Händen, können sie zu kriminellen Zwecken verwendet werden und Dir Schaden zufügen. Du kannst Dich wehren

Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) gibt Dir weitgehende Auskunftsrechte. Nach §34 BDSG kannst Du Auskunft verlangen über:

1. die zu Deiner Person gespeicherten Daten, auch soweit sie sich auf die Herkunft dieser Daten beziehen,
2. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die Daten weitergegeben werden, und
3. den Zweck der Speicherung.

Wir haben exemplarisch vier große Datenkraken ausgewählt. Erkundige Dich, welche persönlichen Daten sie über Dich haben und beantrage ggf. ihre Löschung.

Mach mit bei unserer Aktion, denn Deine Daten gehören Dir!

Fordere Deine gespeicherten Daten von Payback an!

Erkundige Dich, was amazon.de über Dich gespeichert hat!

Bestehe auf Dein Recht zu erfahren, ob Arvato Daten über Dich speichert und weitergibt!

Finde heraus, ob auch Du unter den 50 Millionen Adressen der Schober Information Group bist!

Unter diesen Links findest Du Adressen und Musteranschreiben um nachzuforschen, was die Datenkraken alles über Dich wissen. Informiere uns, welche Unternehmen Dir besonders lästig sind und wir werden sie in unsere Kampagne aufnehmen.
Mach mit! Hol Dir Deine Daten zurück, denn Deine Daten gehören Dir!

Frage bei der Telekom an, ob auch Du von den Datenpannen betroffen warst!

Die Datenpannen bei der Telekom nehmen immer größere Ausmaße an: nach dem Bekanntwerden des Diebstahls von 17 Millionen Kundendaten, wurde ein Sicherheitsleck bei 30 Millionen T-Mobile Kundendaten aufgedeckt.

Finde heraus, ob auch Deine Daten betroffen waren!

Du hast noch Fragen zur Aktion?

In unserem FAQ findest Du die wichtigsten Antworten. Außerdem kannst Du Dich auch jederzeit an die datenschutz-ist-buergerrecht-Redaktion wenden. Schick einfach eine Mail an datenschutz(at)gruene.de.

Erste Rückmeldungen von Teilnehmern

Unsere Kampagne läuft erst seit wenigen Tagen und schon setzt Arvato auf Ausweichtaktik. Die Antwort von Arvato, die uns von Teilnehmern freundlicherweise geschickt wurde, entspricht nicht der angeforderten Auskunft – und auch nicht der Auskunft, die noch vor wenigen Wochen auf Anfragen gegeben wurde. Hake nach und fordere Dein Recht ein!

Inzwischen haben uns die ersten Rückmeldungen von Teilnehmern erreicht, die von Amazon eine Antwort bekommen haben. Die Antworten waren recht unterschiedlich. Informiere Dich hier, wie Du weiter vorgehen kannst!

Die Rückmeldungen, die Otto Verbraucher von Amazon bekommen hat (Name v. d. Red. geändert) sind es wert, gelesen zu werden! Hier geht's zur Geschichte von Otto Verbraucher

Quelle: GRÜNE, Bundesverband  Bildnachweis: Nanduu (photocase.com)