Antrag in der BV9-Sitzung: Rampen am Bahnhof Benrath etc.
28. Mär 2014

An den Bezirksvorsteher der BV 9
Herrn Heinz-Leo Schuth
Benrodestr. 46
40597 Düsseldorf

 

Sehr geehrter Herr Schuth,

die Bündnis 90/Die Grünen-Fraktion bittet Sie, den folgenden Antrag in die Tagesordnung der Sitzung der Bezirksvertretung 9 am 28.3.14 aufzunehmen:

Die BV 9 bittet die Verwaltung, in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn AG zu prüfen, ob im Zuge der geplanten Erneuerung der Anlagen im Bereich des Bahnhofs Benrath sowie den möglichen Planungen im Zuge des Rhein-Ruhr-Express‘

a)     Rampen zu den Bahnsteigen von der Hildener Str. oder der Unterführung Paulsmühlenstr. angelegt werden können;

b)     Bauliche Verbesserungen, z. B. eine Aufweitung der Unterführung Paulsmühlenstr. vorgenommen werden können:

c)      Der östl. Bahnhofszugang barrierefrei gestaltet werden kann.

Bei der Prüfung sollte auch berücksichtigt werden, dass das zur Andienung des Industriebetriebs an der Hildener Str. vorhandene Gleis 5 ggfs. zukünftig entbehrlich ist.   

Begründung:  

Zu a) Zumindest der jetzt vorhandene S-Bahn-Aufzug ist sehr störungsempfindlich und Vandalismus bedingt nur selten  nutzbar, worunter Fahrgäste, die darauf angewiesen sind, zu leiden haben. Rampen könnten diesbezüglich Abhilfe schaffen.
Zu 2) und 3) Sowohl die Unterführung Paulmühlenstr. als auch der östl. Bahnhofszugang stellen in ihrer heutigen Form keine bedarfsgerechten Verbindungen zwischen Benrath-Mitte/-Bahnhof und der „Paulsmühle“ dar.       

 

Mit freundlichen Grüßen      

gez.  Ernst Welski