Essen für Kita-Kinder wird teurer - Grüne: fragen nach Qualitätsverbesserung
08. Nov 2013

Wie heute in der Presse berichtet wurde, soll das Verpflegungsgeld in Düsseldorfer Kitas zum 1. Januar des kommenden Jahres um über 20% auf 70 € angehoben werden. Daraus resultiert für Eltern ein Mehraufwand von 144 € jährlich bei einem Kind. Darüber hinaus soll es ab August 2015 weitere Erhöhungen geben.

Die Fragen, die sich in diesem Zusammenhang GRÜNEN-Ratsfrau Angela Hebeler, Mitglied des Jugendhilfeausschusses, stellen: „Kann mit einer Qualitätsverbesserung der angebotenen Lebensmittel und Mahlzeiten gerechnet werden? Oder wird hierbei nur die Kostendeckung der Stadt berücksichtigt?“ Unter rein finanziellen Aspekten ist eine Gebührenerhöhung nachvollziehbar, dennoch muss sie einhergehen mit der Steigerung der Qualität der angebotenen Lebensmittel.

"Wir hören immer wieder von Eltern, dass sie mit  den angebotenen Mahlzeiten in den Kitas ihrer Kinder unzufrieden sind. Es geht nicht, dass eine solch massive Erhebung der Gebühren kommt, ohne dass dem Wunsch vieler Eltern nach einem gesünderen, qualitativ hochwertigen Angebot entsprochen wird.“