Anfrage zu: Sachstand kom!ma - Verein für Frauenkommunikation e. V.
03. Dez 2013

An
Ratsfrau Claudia Bednarski
Vorsitzende des Ausschusses für die Gleichstellung von Frauen und Männern

Sehr geehrte Frau Bednarski,

am 21.11.2013 wurde im Kulturausschuss seitens der Ratsfraktionen von CDU und FDP für 2014 die Reduzierung des Haushaltsansatzes für kom!ma - Verein für Frauenkommunikation e. V. von 60.000,- € auf 20.000,- € beantragt.

Vor diesem Hintergrund bittet Sie die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Ausschusssitzung am 3. Dezember 2013 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Welche Angebote wird kom!ma - Verein für Frauenkommunikation bis Ende 2013 in diesem Jahr in Düsseldorf realisiert haben?

2. Welche finanziellen Mittel wurden benötigt, um diese Angebote umsetzen zu können?

3. Welche Angebote sind seitens kom!ma - Verein für Frauenkommunikation e. V. für das Jahr 2014 schon geplant und welche finanziellen Mittel werden für deren Durchführung benötigt?

Sachdarstellung:
Das frauenpolitische Kulturprogramm der Stadt Düsseldorf wird maßgeblich durch kom!ma - Verein für Frauenkommunikation e.V. gestaltet. Seit über 30 Jahren nimmt kom!ma eine wichtige Funktion im Bereich der Vernetzung von Frauen und Frauenaktivitäten in Düsseldorf wahr und gestaltet ein breites, feministisches Programm aus verschiedensten Bereichen.

Mit ihren Angeboten ist kom!ma unverzichtbar für die Gestaltung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern in der Landeshauptstadt.

Weitere Begründungen erfolgen gegebenenfalls mündlich.

Mit freundlichen Grüßen

Angela Hebeler        Birgit Müller    Karin Trepke

Antworten der Verwaltung
Sachbericht Kom!ma