Haushaltsantrag mit SPD und FDP: Kulturentwicklungsplan – Kunst- & Kulturstadt Düsseldorf
04. Dez 2014

An
Oberbürgermeister
Thomas Geisel

Änderungsantrag der Ratsfraktionen von SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP zum Haushaltsplan-Entwurf 2015

hier:    Kulturentwicklungsplan – Kunst- & Kulturstadt Düsseldorf

Produkt 2528101 / Zeile 16 / Sachkonto 54310000 (Geschäftsaufwendungen) / Kulturhaushalt 2015 / Amt 41

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

im Namen der Fraktionen von SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP bitten wir Sie, folgenden Änderungsantrag zum Haushaltsplanentwurf 2015 auf die Tagesordnung der Ratssitzung am 04. Dezember 2014 zu nehmen und abstimmen zu lassen:

Der Rat bittet die Verwaltung, eine externe Agentur zu beauftragen, mit Unterstützung der Verwaltung einen Kulturentwicklungsplan unter einer breit angelegten öffentlichen Beteiligung mit Bestands- und Potenzialbeschreibungen der Förderfelder und Sparten, mit Leitmotiven (Leitbild und Leitlinien) der weiteren Kulturentwicklung sowie mit kulturpolitischen Zielen und Handlungsempfehlungen für die Weiterentwicklung der Kulturstadt Düsseldorf zu erstellen.
Dafür wird ein  Etat von 250.000 Euro (2015: 125.000 Euro; 2016: 125.000 Euro) zur Verfügung gestellt. Die jährliche Festlegung und Priorisierung der Schlüsselprojekte obliegt der Entscheidung des Rates der Stadt Düsseldorf.


Begründung:

Wir wollen die Kultur durch einen Kulturentwicklungsplan in die Diskussion bringen. Gemeinsam mit den Kulturschaffenden und den Bürgerinnen und Bürgern wollen wir die Düsseldorfer Kulturlandschaft evaluieren, qualitativ weiterentwickeln und zukunftsfest machen. Auf Basis einer externen Analyse werden wir im Rahmen des Kulturentwicklungsplan gemeinsam mit der Stadtgesellschaft konkrete Ziele definieren und deren Umsetzung langfristig planen.

Düsseldorf verfügt über eine großartige Kunst- und Kulturszene sowie – infrastruktur, aber der zuletzt angedachten „Reform der Kulturinstitute“ ohne realistische Grundlage stellen wir die inhaltliche Sicherung und Weiterentwicklung unserer Kulturlandschaft in Düsseldorf durch Kultur-Experten gemeinsam mit der Stadtgesellschaft gegenüber.

Eine Stärkung vorhandener Strukturen, das Heben verborgener Schätze und die Möglichkeit, Neues zu entwickeln sollen hier mit breiter öffentlicher Beteiligung Berücksichtigung finden. Die Stärken vorhandener Angebote sollten erkannt, unterstützt und gefördert werden. Parallel dazu sollten jedoch weitere neue Möglichkeiten für städtische Kulturprojekte ausgelotet werden.

Der Düsseldorfer Kulturentwicklungsplan soll dazu beitragen, innerhalb der Stadt eine Plattform für kreative Veränderung zu bieten. Zusätzlich erhöhen die Mitbestimmung und die Auseinandersetzung mit Kultur die Identifikation der Menschen mit ihrer Kulturlandschaft.

Beginnen soll er Prozess mit einer Bestandsaufnahme sowie Definition von Handlungsfeldern gemeinsam mit Beteiligten, Spezialisten und Verwaltung, gefolgt von breiter Öffentlichkeitsarbeit, Diskussionen hin zur Umsetzung der entwickelten Ziele.

Damit werden die Grundlagen für eine Sicherung und Weiterentwicklung der Kunst- & Kulturstadt Düsseldorf geschaffen, die in einem breiten demokratischen Prozess – in Zusammenarbeit von kulturinteressierten Bürgern, Kulturschaffenden, Experten, Politikern und dem Beirat zum Kulturentwicklungsplan – kreativ entworfen wird.

Weitere Begründungen oder Erläuterungen erfolgen gegebenenfalls mündlich.

Mit freundlichen Grüßen

Markus Raub      Angela Hebeler     Norbert Czerwinski     Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann