Anfrage zu: Kulturtarife darstellen
22. Okt 2015

An
Herrn Bürgermeister Conzen
Vorsitzender des Kulturausschusses

Sehr geehrter Bürgermeister Conzen,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung am 22.10.2015 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Welche Tarife gelten für die Vermietung von Räumlichkeiten in den städtischen oder städtische geförderten Instituten (z. B. Oper, Schauspielhaus / Central, Tonhalle, Stadtmuseum) für externe Veranstaltungen?

2. Gibt es vergünstigte Tarife für städtisch geförderte Veranstaltungen und wenn ja, wie sind diese ausgestaltet?

3. Wie werden diese gesonderten Tarife für die Veranstalter veröffentlicht und welche Möglichkeiten sieht die Verwaltung diese Informationen noch transparenter und umfassender darzustellen?

Sachdarstellung
Räume, Säle und Hallen der städtischen Kulturinstitute und der von der Stadt maßgeblich geförderten Institutionen werden vielfach auch für Veranstaltungen an externe Veranstalter*innen vermietet. Sowohl für die Institute, die Mieteinnahmen erzielen, als auch für die Veranstalter*innen, die die vielfältigen und attraktiven Räume nutzen können, ist dies eine gewinnbringende Möglichkeit.

Allerdings tauchen in diesem Zusammenhang teilweise Unklarheiten über die Tarife auf, insbesondere wenn die Veranstalter*innen bzw. Anlässe ihrerseits städtisch gefördert sind, so dass hauptsächlich buchhalterische Fragen aufkommen. Für eine bessere Planungssicherheit auf beiden Seiten bitten wir um Beantwortung der Fragen.

Mit freundlichen Grüßen

Clara Deilmann        Paula Elsholz        Karin Trepke

Antworten der Verwaltung