Plastik-Dach fürs Museum Kunstpalast - GRÜNE: fachmännische Sanierung statt Flickwerk
13. Feb 2013

„Der Vorschlag ist schlicht nicht ernst zu nehmen“, kommentiert Björn Syffus, GRÜNES Bauausschussmitglied die Idee des CDU Ratsherrn Hartnigk, das Dach des MKP durch eine zweite Decke aus Plastik von unten abzudichten. „Das Museumsdach wurde bereits 2011 aufwendig – aber leider mangelhaft – saniert. Jetzt müssen die Baumängel von damals fachmännisch behoben und nicht mit Folien und heißer Luft geflickt werden.“

Dass die zurzeit nicht zu nutzenden Ausstellungsräume dem Museum fehlen und schnellstmöglich wieder zugänglich gemacht werden sollen, ist aus Sicht von Syffus unstrittig.

„Aber dazu müssen das Beweissicherungsverfahren und die Sanierung des Daches vorangetrieben werden. Wir brauchen nicht noch mehr Flickwerk, sondern endlich im Gegenteil, ein dauerhaftes und nachhaltiges und somit kostengünstiges Sanierungskonzept für das gesamte Museum. Als Vorsitzender des Bauausschusses könnte sich Herr Hartnigk dafür einsetzen, dass die Verwaltung das Gutachten zur Gesamtsanierung endlich vorlegt, statt Handwerker-Tipps zu geben. Aber CDU und FDP sind offenbar nicht bereit, über die möglichen Kosten und nachhaltige Lösungen zu diskutieren“, bilanziert Björn Syffus.