Grüne rufen zur Vermeidung des Glasbruchs auf
21. Jan 2010

Prüfauftrag für Glasflaschenverbot erster Schritt in die richtige Richtung

 

Die grüne Ratsfraktion drängt darauf, dass die Problematik des Glasbruchs bereits für die kommenden Karnevalstage angegangen wird. Ratsfrau Clara Deilmann erklärte dazu heute (Mittwoch): "Wir haben die Prüfung eines Verbots von Glasflaschen beschlossen, um auf einer rechtlich sicheren Grundlage handeln zu können. Die SPD hatte einen Antrag vorgelegt, der dies nicht gewährleisten konnte." Trotzdem müsse es möglich sein, auch ohne ein konkretes Verbot Glasbruch und damit das Verletzungsrisiko möglichst zu vermeiden. Deilmann wies darauf hin, dass der Sanitätsdienst am Burgplatz während der Karnevalstage zu einem großen Teil Schnittverletzungen versorgen müsse. Die grüne Ratsfrau kritisierte in diesem Zusammenhang das Comitée Düsseldorfer Carneval als Hauptveranstalter des Karnevals, das es sich zu leicht mache, wenn es sich nur um seine eigenen Veranstaltungen kümmere. 

Deilmann forderte abschließend: "Jetzt ist die Verwaltungsspitze gefragt, schnell und unbürokratisch zu handeln und alle Akteure an einen Tisch zu holen. Die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger muss oberste Priorität haben."