Antrag mit SPD, FDP zu: Sicherung des Naegeli am alten Hafen
05. Mai 2015

An
Herrn Bürgermeister Conzen
Vorsitzender des Kulturausschusses

Sehr geehrter Bürgermeister Conzen,

die Fraktionen von SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP bitten Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der Sitzung am 05. Mai 2015 zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen:

Der Kulturausschuss begrüßt die Schaffung von Kunstwerken im öffentlichen Raum durch Harald Naegeli. Er bittet die Verwaltung, in Absprache mit dem Künstler, Naegelis Werk für die Öffentlichkeit erlebbar zu machen, z.B. durch die dauerhafte Sicherung gemeinsam auszuwählender Werke, durch Dokumentationen oder in Zusammenarbeit mit Museen und Instituten. Die Ergebnisse sollen dem Kulturausschuss zur Beratung vorgelegt werden.

Sachdarstellung:
Graffiti ist eine eigene anerkannte Kunstrichtung und zählt zur künstlerischen Gestaltung einer ganzen Subkultur. Harald Naegeli ist ein inzwischen weltweit bekannter und geachteter Künstler dieser Kunstrichtung. Obwohl Naegeli Düsseldorf zu seiner Wahlheimat gemacht hat, gibt es in Düsseldorf nur ein weiteres seiner Kunstwerke, das die Stadt für die Öffentlichkeit gesichert hat. Dieses ist aber leider nur durch die Fenster der Räume der Buchhandlung Müller und Böhm zu sehen. Eine dauerhafte Sicherung des markanten Werkes am alten Hafen könnte Naegelis Werk für Düsseldorf und seine Bürger*innen dauerhaft erlebbar machen.

Mit freundlichen Grüßen

Cornelia Mohrs        Clara Deilmann        Manfred Neuenhaus


Antrag wurde beschlossen