Anfrage zu: Kostenlose Nutzung der Stadtbücherei für Nutzer*innen bis 21 Jahre
25. Feb 2016

An
Bürgermeister Friedrich G. Conzen
Vorsitzender des Kulturausschusses

Sehr geehrter Herr Conzen,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung am 25.02.2016 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Welche Erkenntnisse hat die Verwaltung über das Verhalten von Stadtbücherei-Nutzer*innen, die ihr 18. Lebensjahr vollendet haben und die Bücherei somit nicht länger kostenlos nutzen können?

2. Wie hoch wären die mutmaßlichen Kosten, um die kostenfreie Nutzung bis zu einem Alter von 21 Jahren zu ermöglichen und wie könnten sie gegebenenfalls gegenfinanziert werden?

Sachdarstellung
Die Nutzung der Stadtbüchereien ist für Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 18 Jahren gratis. Danach wird ein jährlicher Beitrag von 20 € erhoben. Zu beobachten ist, dass Jugendlichen durch die Kosten abgeschreckt werden, und ihre Bibliotheksausweis abgeben.

Das bedeutet, dass diese jugendlichen Leser*innen den Bibliotheken – meistens endgültig – verloren gehen, was nicht im Sinne der Bibliotheken und deren Bildungsauftrag sein kann.

Weitere Begründung erfolgt mündlich.

Mit freundlichen Grüßen

Clara Deilmann        Paula Elsholz            Karin Trepke

Antworten der Verwaltung