Antrag zu: Historischer Frauen-Stadtplan für Düsseldorf
09. Sep 2014

Überwiesen aus dem RAT vom 10.04.2014

An
Ratsfrau Claudia Bednarski
Vorsitzende des Ausschusses für die Gleichstellung von Frauen und Männern

Sehr geehrte Frau Bednarski,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der Sitzung am 9. September 2014 zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen:
Die Verwaltung wird beauftragt, den 1991 herausgegebenen Stadtplan "Düsseldorfer Frauen auf den Spuren - Wege durch die Geschichte der Stadt" zu überarbeiten und in digitaler und gedruckter Form neu aufzulegen. Die Aktualisierung legt besonderen Wert auf:

- Schauplätze, an denen Frauengeschichte geschrieben wurde: wo weibliche Persönlichkeiten lebten und wirkten und wo sich frauengeschichtlich Relevantes ereignete.

- Straßen und Plätze, die den Namen von Frauen tragen: mit lebensgeschichtlichen Daten der Namensgeberinnen und den Zeitpunkt der Straßen- bzw. Platzbenennung

Die Überarbeitung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Frauen-Kultur-Archiv, Frauenforschungs-Transferstelle der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, und weiteren frauenpolitisch tätigen örtlich aktiven Vereinen, Initiativen und Interessierten.

Sachdarstellung:
In den 725 Jahren Düsseldorfer Stadtgeschichte haben selbstverständlich auch Frauen ihre Spuren hinterlassen, z. B. Hulda Pankok, Johanna Ey und Barbara Oertel-Burduli. Ein Frauen-Stadtplan weist auf das Wirken und die Werke dieser historischen Persönlichkeiten hin.

Auf diese Weise wird die interessierte Öffentlichkeit auf den Einfluss von Frauen auf die Geschicke und die Geschichte der Stadt Düsseldorf verstärkt aufmerksam gemacht.
Weitere Begründung erfolgt mündlich.

Mit freundlichen Grüßen

Angela Hebeler