Schadowplatz ohne Bänke und neue Bäume - GRÜNE fragen nach Planänderungen
19. Sep 2013

Verwundert reagiert Norbert Czerwinski, Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion auf die Vorstellung des neu gestalteten Schadowplatzes und die Erläuterungen der Verwaltung. „Bislang waren in allen Plänen und Beschlüssen zwei neue Bäume und auch mehrere Bänke auf dem Platz vorgesehen. Jetzt soll der Platz möglichst leer bleiben, um für Veranstaltungen genutzt zu werden.“ Im Gestaltungsbeschluss 2011 und in den Detailbestimmungen 2012 waren zwei neue Blütenbäume in der Mitte des Platzes und Sitzgelegenheiten im nord-östlichen Bereich vorgesehen. Für die Bänke wurde ein Sondermodell in der Form gebogener Dreiecke beschlossen.

Czerwinski erinnert an das vergleichsweise aufwändige Verfahren der Beschlüsse. „Warum werden die Bürger*innen befragt und die zuständigen politischen Ausschüsse zu einer Sondersitzung geladen, wenn die Stadtspitze am Ende doch anderes bauen lässt? Laut Presseberichten solle der Schadowplatz ‚für zahlreiche Veranstaltungen genutzt werden’. Davon war bislang mit Ausnahme des Weihnachtsmarkts keine Rede. Einen leeren Platz ohne Bäume und Bänke haben wir schon vor dem Schauspielhaus“. Die GRÜNEN kündigen an, im Rat nächste Woche nach den Hintergründen zu fragen.


Anlagen:
- Übersicht aus den 2012 beschlossenen Detailbestimmungen
- Anfrage aus aktuellem Anlass der GRÜNEN Ratsfraktion