GRÜNE: Uni-Klinik soll auf Baumfällung verzichten
20. Mär 2013

Die GRÜNEN im Rat haben die Leitung der Uni-Klinik gebeten, auf die geplante Fällung eines über 100-jährigen Baumes zu verzichten. Gestern hatten sich MitarbeiterInnen und PatientInnen erfolgreich gegen die Fällung gewehrt. Der Baum gegenüber der Hautklinik soll weichen, ein Parkplatz mit 185 Stellplätzen errichtet werden.

"Wir bitten die Klinik-Leitung, noch einmal den Erhalt dieses imposanten Baumes zu prüfen. Er trägt sicherlich zu einer Attraktivitätssteigerung des Geländes bei. Deshalb können wir die Proteste der Belegschaft und der Patienten gut verstehen. Im Zweifel kommt es doch auf fünf Parklätze nicht an", so der GRÜNE Ratsherr und stellvertretende Bezirksvorsteher Dietmar Wolf.

Die Uni-Leitung hatte angekündigt, den Baum in den nächsten Tagen fällen zu lassen, da der geplante Parkplatz das Wurzelwerk schädigen würde. "Ich denke, dass man genügend Platz um den Baum lassen  kann, um die Wurzeln zu schützen", meint hierzu die GRÜNE Bezirksvertreterin Christine Ewert.
Kurzer WDR-Beitrag zu den Protesten auf dem Klinik-Gelände