Anfrage des Ratsherrn Cardeneo: Folgekosten des neuen Stadtlogos
02. Feb 2012

An
Herrn Oberbürgermeister
Dirk Elbers

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Elbers,

der Presse war zu entnehmen, dass der Oberbürgermeister plant, ein neues Logo für die Landeshauptstadt Düsseldorf und für ihre Töchter entwickeln zu lassen. Bisher ist der breiten Öffentlichkeit weder bekannt, warum überhaupt ein neues Logo gebraucht wird noch mit welcher Marketingstrategie und mit welchen Zielen die beabsichtigte Neuentwicklung verbunden ist. Auch wäre es interessant zu erfahren, was die Stadttöchter von dieser Idee halten und ob sie diese befürworten, denn offensichtlich ist dies für alle Beteiligten mit erheblichen finanziellen Aufwendungen verbunden.

Bei der Entwicklung eines neuen Stadtlogos fallen nicht nur Kosten für Konzeption, Entwicklung und Erstellung des Logos an, sondern auch erhebliche Folgekosten für das anschließende Rollout, z. B. für Drucksachen, Beschilderung, Fahnen, Internet, etc. Zudem wird man es beim alleinigen Auswechseln des Logos nicht bewenden lassen können, da das neue Logo Auswirkungen auf das Corporate Design haben wird und sich in Farb- und Formensprache widerspiegeln wird. Das bedeutet, dass auch andere Elemente, wie Farb-  und Formgestaltung anderer Logos und Designobjekte, verändert werden müssen. Und jede einzelne Stadttochter wird diese Aufgabe selbst auch noch einmal vornehmen müssen.

Voraussetzung für die Änderung des Erscheinungsbildes sollte jedoch die Klarheit über die Markenidentität der Stadt Düsseldorf sein, denn je nachdem wie die Stadt Düsseldorf sich definiert, werden andere Farben und Formen zu bevorzugen sein. Da allerdings die Markendiskussion noch im Gange und noch lange nicht abgeschlossen ist, scheint die Ausschreibung im März – nach Pressebericht - zur Entwicklung eines neuen Logos verfrüht.

Vor diesem Hintergrund bittet die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung am 02.02.2012 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Welche Marketingstrategie ist mit der Entwicklung des neuen Logos verbunden und welche Ziele sollen damit erreicht werden?

2. Welche Folgekosten sind beim Rollout zu erwarten, welche Stadttöchter sind von der Logo-Neuentwicklung betroffen und welche Folgekosten sind dort im Einzelnen zu erwarten?

3. Wer ist verantwortlich für das Briefing der Agentur und inwieweit und wie umfassend werden die nachfolgenden Zielgruppen
a. politische Gremien
b. die BürgerInnen

mit einbezogen?

Mit freundlichen Grüßen

Jörk Cardeneo

Antworten der Verwaltung