Recycling am Bau - GRÜNE beantragen Baustoffbörse und Bauteilebörse
28. Nov 2011

Gebrauchte, noch gut erhaltene Baustoffe landen nicht auf dem Müll, sondern werden wieder genutzt. Das ist das Ziel eines Antrags von GRÜNEN und SPD im Bauausschuss morgen (29.11.2011). Christoph Gormanns, Ratsherr, dazu: „Wenn Gebäude abgerissen oder renoviert werden, landen meist auch noch gut erhaltenen Bauteile auf dem Müll. Gleichzeitig könnten sie aber auf anderen Baustellen gut verwendet werden. Diese Lücke kann eine online Baustoffbörse schließen“. Sie sei eine digitale Schnittstelle zwischen Bauherr/innen, die Teile abgeben und denen, die sie gerne nutzen wollen.

Neben diesem online Angebot solle die Stadt auch prüfen, ob eine Bauteilebörse mit festem Lager eingerichtet werden kann. „Über das ‚bauteilnetz Deutschland’ gibt es in vielen Städten positive Erfahrungen mit einem solchen festen Angebot“, so Gormanns. Hier könnten Bauteile auch über längere Zeit gelagert werden und so auch später noch Interessenten finden.

„Neben der Umwelt profitieren dabei auch die Bauherr/innen. Beim Abriss werden Entsorgungskosten gespart und auf der anderen Seite werden die Teile bei Baumaßnahmen als kostenloses oder sehr günstiges Material genutzt“, so Gormanns. Bei beiden Angeboten solle die Stadt nicht allein handeln, sondern Kooperationspartner suchen.

Anlage: Antrag: Baustoffbörse und Bauteilebörse für Düsseldorf